top of page

TVHB kann seinen Traum nicht verwirklichen

Aktualisiert: 2. März 2023


Es war das erklärte Ziel und die Mannschaft tat dafür (einmal mehr) alles, um es zu ermöglichen: Die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga. Sportlich ist das Team fast an diesem Ziel angekommen – aber es gibt noch die wirtschaftliche Komponente.


Um einen soliden Zweitligaetat verfügbar zu haben, bedarf es einer sechsstelligen Aufstockung. Hierzu gab es in den vergangenen 1,5 Jahren auch vermehrte Anstrengungen dies zu bewerkstelligen. Durch Hinzugewinnung weiterer Sponsoren war man auch auf einem guten Weg, aber da zur Meldefrist noch immer eine signifikante Etatlücke klaffte, will und kann der TVB-Vorstand dieses wirtschaftliche Wagnis nicht eingehen. Die Begleitumstände der letzten Monate mit erhöhten Energiekosten, Preissteigerungen allerorten, sowie die Erhöhung des Mindestlohnes sind einige Stellschrauben, die aktuell nicht ausgleichend finanziell reguliert werden können.


So bleibt einmal mehr die Enttäuschung zurück – mit der man leider unter den Drittligisten offensichtlich nicht allein ist. Auch der Tabellenprimus der West-Staffel verzichtet zum zweiten Mal auf die Aufstiegsspiele.


Unsere Hochachtung gilt einmal mehr dem TVHB-Ligateam, das eine tadellose Saison spielte, in der immer wieder Talente aus dem Jugendbundesligateam integriert wurden und sich hier beweisen konnten.


698 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page