top of page

Wer verliert die weiße Weste? - Ligateam spielt beim ebenfalls verlustpunktfreien PSV Recklinghausen

Erwischt es den TV Hannover-Badenstedt erstmals in dieser Saison oder den ebenfalls bislang verlustpunktfreien PSV Recklinghausen? Eine der beiden Mannschaften wird am kommenden Wochenende ihre weiße Weste verlieren oder am Ende beide bei einem Unentschieden. Hannover muss am Samstagnachmittag in Recklinghausen antreten und die Liga hat damit ein erstes echtes Spitzenspiel.


Einen bislang optimalen Saisonstart mit vier Siegen aus vier Spielen haben sowohl die Gastgeberinnen vom PSV Recklinghausen als auch die Spielerinnen aus Niedersachsens Landeshauptstadt hingelegt. Beide Mannschaften gehören damit zu den Top 3 der 3. Liga Staffel Nord-West und nehmen hinter dem punktgleichen TV Aldekerk 07 die Plätze 2 und 3 ein. Allein das Torverhältnis trennt die drei Teams voneinander.


Beim Spitzenspiel in Recklinghausen treffen der zweitbeste Angriff (PSV) und die zweitbeste Abwehr (TVHB) aufeinander. Die Bilanz des PSV im Angriff ist besonders beeindruckend durch die Tatsache, dass von 139 erzielten Toren 136 aus dem Feld erzielt wurden. Mit Abstand der Spitzenwert der Staffel.


Dabei haben die drei PSV-Spielerinnen Leonie Schmidhuber (26), Mariel Wulf (25) und Annika Fricke (21) zusammen mit 72 Toren mehr als 50 % der Tore ihrer Mannschaft erzielt. Auf dieses Trio muss Hannovers Deckung besonders achten und die richtigen Lösungen finden.


TVHB-Trainer Roland Schwörer sieht das Spiel beim PSV als Startpunkt für die nächsten richtungsweisenden Wochen. Nach dem erfolgreich gestalteten Auftaktprogramm warten jetzt mit Recklinghausen, dem VfL Oldenburg 2 (5) und dem Tabellenführer TV Aldekerk richtige Brocken auf seine Mannschaft. „Nach diesen drei Spielen werden wir klarer sehen, wo wir stehen – weiter ganz oben mit dabei oder in der Verfolgergruppe“, lautet seine Einschätzung.


Nach dem zuletzt hart erkämpften, glücklichen Erfolg beim SFN Vechta sei im Angriff als auch in der Abwehr eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich, um in der Erfolgsspur zu bleiben. „Wir haben diese Woche noch einmal hart an uns gearbeitet und gehen mit dem notwendigen Selbstvertrauen in diese schwere Partie“.


Besonders freuen können sich Spielerinnen und Fans des TV Hannover-Badenstedt auf das Wiedersehen mit Anabel Heitefuß. Die gebürtige Hannoveranerin spielte von Kindesbeinen an beim TVHB und ist jetzt die zweite Saison für Recklinghausen aktiv, nachdem sie studienbedingt ins Ruhrgebiet gezogen ist.


Es gibt einige Plätze für mitreisende Fans im Mannschaftsbus. Die Reise startet um 12:00 Uhr vom Parkplatz an der Stadtbücherei (Woermannstraße). Interessierte melden sich hierzu per Mail an bus@badenstedt-handball.de an.


PSV Recklinghausen 1. Damen
2 Leonie Schmidthuber 10 Lea Ristau 11 Charleen Heieck 12 Ella Vietor 13 Chantal Funke 15 Lara Janz 16 Joana Kegelmann 17 Mariel Wulf 22 Annika Fricke 25 Emma Pape 26 Leonie Heinermann 27 Leonie Fagin 44 Mia Bomnüter 45 Anabel Heitefuß 73 Jana Sattler xx Linnet Trainer: Viktor Dziabel Co-Trainerin: Petronela Kovacikova TW-Trainer: Paul Sontowski Physiotherapeut: Thomas Schlüter & PhysioOst-Team (Bild: @fuelber_photo)

209 Ansichten0 Kommentare

Comentários


bottom of page