top of page

TVHB unterliegt im Halbfinale

Die B-Jugend des HC Leipzig sichert sich mit einem überzeugenden 24:18 (9:4) Halbfinal-Erfolg über den TV Hannover-Badenstedt den Einzug ins Finale um die Deutsche Meisterschaft. Die Vorzeichen für den Einstieg in das Final4 waren alles andere als optimal für den TVHB. Unter der Woche verletzte sich Goalgetterin Jule Jördens am Fuß und trotz aller Unterstützung durch die medizinische Abteilung kam gestern das Aus.

So begab sich unser Team gehandicapt in das Spiel und leider war auch eine große Nervosität (auf beiden Seiten) dem Spiel zunächst nicht zuträglich. Das Spiel war geprägt von vielen Fehlern auf beiden Seiten. Unserem Team gelangen in der ersten Halbzeit nur 4 Treffer; die sonstigen Torgarantinnen Minou Pohlai und Chiara Rohr traten als Torschützinnen fast nicht in Erscheinung. Leipzig hingegen ließ 2 Strafwürfe liegen - so war das Halbzeitergebnis von 9:4 für Leipzig schnell erklärt. Dazu kamen noch starke Paraden der Torhüterinnen auf beiden Seiten.

In der 2. Halbzeit war dann der Knoten gelöst und beide Teams agierten bzgl. der Torausbeute auf Augenhöhe - auch weil die Badenstedter Torgarantinnen nun zum Zuge kamen und trafen. Der TVHB gab nicht auf und versuchte mit einer offensiven Abwehr dem Spiel eine Wende zu geben. Am Ende gab es aber einen verdienten Leipziger Erfolg. So spielen die Gastgeberinnen morgen um den Deutschen Meistertitel gegen den Handewitter SV .

Das Spiel um Platz 3 bestreiten morgen 12:30Uhr der TVHB und der TV Nellingen.


220 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page