top of page

Ligateam: Ordentlicher Start in Testspielserie

Mit 25:23 (16:13) endete das erste von sieben Testspielen für das Ligateam des TV Hannover-Badenstedt in der Vorbereitung auf die Drittliga-Saison 2023/24. Nach einer ersten harten Trainingswoche mit vier Einheiten an fünf Tagen, die letzte direkt vor dem Spiel gegen die TG Hörste, bescheinigte Trainer Roland Schwörer seiner Mannschaft einen ordentlichen Auftritt.

In Anbetracht der Belastungen im Vorfeld und einem knappen Kader – es fehlten vier Stammkräfte – konnten die Vorgaben des Trainers umgesetzt werden, ohne wirklich zu glänzen. „Unsere Deckungsarbeit war über weite Strecken zufriedenstellend, die Torhüterleistung stimmte. Leider haben wir uns im Angriff viel zu viele technische Fehler und Fehlwürfe geleistet, die nur zum Teil mit den schweren Beinen zu erklären sind. Da erwarte ich deutliche Verbesserungen in den kommenden Wochen“ lautete das Fazit.

Der Oberligist aus Westfalen ließ sich von einem schlechten Start (2:6 Tore) nicht entmutigen und kam nach einer Auszeit wieder ins Spiel zurück. Nach 15 Minuten war der Vorsprung des TVHB fast egalisiert (7:6). Die quirligen Gäste stellten die Hannoveraner 3:2:1-Deckung immer wieder mit Übergängen vor Aufgaben, die aber größtenteils gut gelöst wurden. Bis zum Seitenwechsel konnten sich die Gastgeberinnen wieder auf drei Tore absetzen (16:13).

In der zweiten Spielhälfte häuften sich dann auf Badenstedter Seite die besagten technischen Fehler und Fehlwürfe, so dass nur noch neun Tore auf der Anzeigetafel dazu kamen. Die Gäste hielten das Spiel bis zum Ende offen, der Endstand lautete 25:23 für Hannover.


Badenstedts Vanessa Ulrich (76) beim Durchbruch (Foto: Christiane Gorn)

Am kommenden Sonntag, den 6.8.23, steht das zweite Testspiel gegen den SV Altencelle an. Das Celler Team war das einzige Team in der letztjährigen Drittliga-Saison, das mit einem Sieg und einem Unentschieden eine positive Bilanz gegenüber dem TVHB aufwies. Trotzdem reichte es für das Team von Martin Kahle knapp nicht zum Klassenerhalt, da durch die Liga-Reform der neunte Tabellenplatz schon den Abstieg bedeutete. Roland Schwörer erwartet aber mit dem SV Altencelle von der Qualität ein Drittliga-Team, das in der kommenden Oberliga-Saison zu den Topteams zählen wird.

202 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page