top of page

Ligateam ist Staffelsieger!

Der TV Hannover-Badenstedt konnte am Samstag das erwartet schwierige Auswärtsspiel beim Tabellendritten SFN Vechta mit 33:31 (20:16) für sich entscheiden. Da Verfolger VfL Oldenburg II zu Hause das Derby gegen den abstiegsbedrohten BV Garrel verloren hat, ist Hannover der 1. Platz, mit fünf Punkten Vorsprung bei noch zwei ausstehenden Spielen, nicht mehr zu nehmen.


Das Beste vorweg! Der TV Hannover-Badenstedt ist Meister der 3. Liga (Staffel NORD).

Das Spiel beim Tabellendritten SFN Vechta gestaltete sich als hohe Hürde für den Tabellenführer aus Hannover. Der durch krankheitsbedingte Ausfälle stark reduzierte Kader, wurde durch einige Nachwuchstalente ergänzt. Nach ausgeglichenem Beginn kam der Gastgeber besser in das Spiel und konnte in der 14. Minute erstmals mit drei Toren in Führung (8:5) gehen. Doch bereits vier Minuten später war dieser Vorsprung durch den Treffer von Saskia Rast zum 9:9 aufgebraucht. Vechta sah sich genötigt eine Auszeit zu nehmen. Aber der TVHB war jetzt am Drücker, ging in Führung und bis zur Halbzeit erspielte sich die Dietrich-Sieben ein 20:16.


Vechta gab sich noch lange nicht auf. Viktoria Pook konnte zwar einen Fünf-Tore-Vorsprung erzielen (21:16) aber nach dem 22. Tor durch Chiara Rohr stockte der Badenstedter Angriff und SFN legte einen 4:0-Lauf hin. Spätestens nach dem 24:24 durch Vechtas Klara Germann war die Partie wieder offen. Bis zum 30:30 war nicht klar, wer das Spiel gewinnen würde. Letztlich konnte sich aber Hannover durchsetzen, erzielte drei Treffer in Folge. Ein verwandelter 7m durch Tina Schwarz (Vechta), nach der Schlusssirene, war nur noch Ergebniskosmetik – 33:31 Auswärtssieg.


Da der schärfste Verfolger VfL Oldenburg II im Derby gegen den BV Garrel eine überraschend klare Niederlage einstecken musste (18:26), ist der TVHB auf fünf Punkte Vorsprung enteilt. Da nur noch zwei Spiele ausstehen, ist die Meisterschaft entschieden – Glückwunsch an das gesamte Team.



164 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page