top of page

Ligateam dreht Spiel in den letzten Minuten – 24:27 Erfolg beim Testspiel in Altencelle

Mit einem 24:27 (13:9)-Auswärtserfolg endete das dritte Testspiel des TV Hannover-Badenstedt in der Vorbereitung auf die neue Drittliga-Saison 2023/24. Beim „Angstgegner“ SV Altencelle taten sich die Hannoveranerinnen lange schwer, ehe sie in den letzten sieben Spielminuten mit einem 1:6-Lauf den 23:21-Rückstand noch drehen konnten.


Hannovers Trainer Roland Schwörer zeigte sich mit dem Auftritt insgesamt zufrieden. In der Abwehr testete er je eine Halbzeit die 6:0- und 3:2:1-Formation, wobei letztere in der zweiten Halbzeit durch mehr physische Präsenz glänzte und zwei Tore weniger zuließ. Im Angriff fielen in der ersten Hälfte wieder einige technische Fehler auf und es wurde auch teilweise zu ungeduldig agiert. „Dies war nach der Pause deutlich besser. Wir kamen einerseits besser in die Gegenstöße, bauten aber auch unser gebundenes Spiel zielgerichteter auf, so dass wir auf hervorragende 18 Treffer kamen“, kommentierte Schwörer die Leistungssteigerung seiner Mannschaft.


Wie schon in der letzten Drittliga-Saison war die Mannschaft von Trainer Martin Kahle gegen den TVHB von Beginn an voll da und fand den besseren Einstieg ins Spiel (2:0 Tore nach zwei Minuten). Nach etwas Anlaufzeit konnten die Hannoveranerinnen in der neunten Spielminute mit dem 2:3 zwar kurzzeitig die Führung übernehmen, dies hielt aber nicht lange an. Mit vier Toren in Folge drehte Altencelle das Spiel (6:3) und baute die Führung bis zur Pause auf 13:9 Tore aus.


Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich am bisherigen Bild zunächst wenig. Die Gastgeberinnen behielten das Spiel im Griff und als es nach 43 Minuten 19:14 Tore stand, sah alles nach einem Erfolg für Altencelle aus. „Meine Spielerinnen ließen sich auch durch den fünf Tore Rückstand nicht beeindrucken und behielten die Köpfe oben. Eine wichtige Erkenntnis für mich, denn diese Einstellung wird auch in der Saison gefordert sein“, so Schwörer nach dem Spiel.


Drei Tore am Stück stellten mit dem 19:17 den Kontakt wieder her und in der 53. Minute begann mit dem 23:22 durch Chiara Rohr der besagte 1:6-Lauf. Über 24:24 sicherte sich Hannover mit dem 24:27 im dritten Testspiel den dritten Erfolg. Altencelle hat sich wieder als unbequemer Gegner für den TVHB gezeigt und wird nicht zu Unrecht als eine der Top-Mannschaften in der Oberliga Niedersachsen für die kommende Saison gehandelt.


Am kommenden Freitag, den 11.08.23, geht es dann für Mannschaft und Trainerstab des TV Hannover-Badenstedt ins dreitägige Trainingslager. Dies wird an der niederländischen Grenze in Schüttorf stattfinden. Dabei reist Hannover mit einem großen Tross an, denn neben dem Ligateam werden auch das Juniorteam sowie A- und B-Jugend ihr Trainingslager in Schüttorf abhalten. Für das Ligateam stehen fünf Trainingseinheiten auf der Agenda. Zum Abschluss wird es am Sonntagnachmittag noch einen Vergleich mit dem TV Aldekerk 07 geben.

Aldekerk gewann in der letzten Saison die Dritte Liga West vor der SG 1909 Kirchhof, verzichtete aber wie der TVHB auf die Aufstiegsrunde zur 2. Frauen-Bundesliga. Kirchhof, Testspielgegner der Hannoveranerinnen am 19.08.23, nahm daran teil und qualifizierte sich für die zweithöchste deutsche Klasse. Damit erwartet Hannover ein wichtiger Gradmesser zum aktuellen Leistungsstand und ein erster von drei Vergleichen in den kommenden Monaten. Aldekerk wurde für die neue Saison der Staffel Nord-West zugeordnet, in der auch der TV Hannover-Badenstedt spielen wird.

TV Hannover-Badenstedt und SV Altencelle nach dem Testspiel (Quelle: TV Hannover-Badenstedt)

289 Ansichten0 Kommentare

コメント


bottom of page