top of page

Juniorteam gewinnt Verfolgerduell in Diepholz

Das Juniorteam musste am Sonntag zu der HSG Hunte-Aue Löwen nach Diepholz reisen. Der letztjährige Meister der Oberliga Frauen Nordsee hatte bis zum Spiel gegen das Juniorteam nur gegen Altencelle und Hildesheim verloren und ein Unentschieden gegen Rosdorf eingefahren. Somit standen sich der Tabellenzweite, die HSG Hunte-Aue Löwen und der Tabellenvierte, unser Juniorteam, gegenüber. Das Juniorteam reiste mit einem sehr jungen Kader (Durchschnittsalter 18 Jahre) nach Diepholz.


Das Spiel startete für das Juniorteam nicht nach dem Geschmack von Trainer Max Gutzeit. Immer wieder durchbrach die HSG Hunte-Aue Löwen die 6:0-Deckung. Beim Spielstand von 9:7 nahm Trainer Max Gutzeit eine Auszeit, um die Abwehr auf eine 5:1-Deckung umzustellen. Dieses brachte leider auch keinen großen Erfolg. Die HSG Hunte-Aue Löwen zogen auf 13:9 davon. Nach der Auszeit der Gäste wurde die Abwehr in eine bewegliche 3:2:1-Abwehr umformiert. In der 24. Minute erhielten die Gastgeber eine 2-Minuten-Strafe. Diese wurde durch Tore von Liv Greger und Nadine Defayay konsequent genutzt. Die Gastgeber nahmen ihre Torfrau heraus, um eine 6. Feldspielerin zu bringen. Nach einem Gewaltwurf fing Torhüterin Emilie Hallmann den Ball und traf in das verwaiste HSG-Tor zum 13:12. Die Seiten wurden bei Stand von 18:16 gewechselt.


Nach der Halbzeitpause startete das Juniorteam wie die Feuerwehr und aus dem Rückstand war in der 49. Minute eine 23:27-Führung zu bestaunen. Innerhalb von 7 Sekunden erhielten erst Kaya Homann und Eden Nesper eine 2-Minuten-Strafe, so dass das Juniorteam nur noch mit 4 Feldspieler agieren konnte. Die

erzielten in der 50. Minute das 24:27. Mit einem Gewaltwurf im nächsten Angriff traf Kim Greiling zum 24:28 in doppelter Unterzahl. In der Schlussphase erhielt das Juniorteam noch zwei Zeitstrafen. Zum Abpfiff stand ein 31:33 auf der Anzeigentafel. Die Freude über den Sieg war riegengroß, zumal die Gastgeberinnen seit über drei Jahre daheim kein Spiel verloren hatten. Glückwunsch zum Sieg!


Es spielten und trafen: Emilie Hallmann (Tor) (1); Nele Kurok (4), Kaya Homann (1), Emma Dubrau (4), Nadine Defayay (3), Eden Nesper (7), Liv Greger (2), Minou Pohlai (2), Meret Brandes, Nomi Engel (2), Kim Greiling (4), Greta Lindenmann (2), Marisa Gutsche (1)


Jubel nach dem Erfolg in Diepholz: Das TVHB-Juniorteam
Jubel nach dem Erfolg in Diepholz: Das TVHB-Juniorteam

138 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page