top of page

JBLH-Team hat das Nachsehen

Die weibliche A-Jugend des SV Kornwestheim hat am vergangenen Sonntag einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft getan. Getragen von den Zuschauern in der "Hölle Ost" besiegten die Gastgenerinnen in der Meisterrunden-Gruppe 3 unser Juniorteam mit 32:26. 

Die erste Hälfte der ersten Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Als die Lurchs beim Spielstand von 8:8 auf 10:8 erhöhten, zog unser Trainerteam das erste Mal die grüne Karte und bat zum Gespräch. Doch so richtig half diese Maßnahme nicht, so dass zur Halbzeit ein 18:12 für das Heimteam auf der Anzeigetafel stand. 

Während für die SVK-Mädels Kaya Knoll eine herausragende Abwehrleistung zeigte, Chantal Schmid im Tor für den nötigen Rückhalt sorgte und Jade Oral im Angriff wirbelte, fiel unseren Spielerinnen keine passende Antwort mehr ein. So hielten die Gastgeberinnen unser Team immer auf ausreichend Abstand und gewannen am Ende hochverdient. das im Vorbericht erwähnte Trio Bornhardt-Däuble-Oral erzielte übrigens zusammen 24 der 32 Treffer.

Somit haben wir am 10. Februar ein echtes Endspiel in der Gruppe 4, wenn der VfL Oldenburg um 18:30 Uhr am Salzweg aufkreuzt.

Für den TVHB spielten: Lara Prill, Lina Steinecke - Anna Rudolf (5), Kaya Homann (1), Emma Mirabell Dubrau, Live Greger, Chiara Rohr (6/5), Maricel Hacker (2), Vanessa Ulrich (2), Nomi Engel (3), Charlotte Heldermann, Elies Mertens (6), Merit Sämmer (1), Marisa Gutsche


135 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page