top of page

Hannover kann erneut nicht gegen Aufsteiger Altencelle gewinnen

Auch im Rückspiel ärgert der starke Aufsteiger SV Altencelle den Tabellenführer TV Hannover-Badenstedt und erkämpft sich ein nicht unverdientes 19:19 (11:8). Der TVHB konnte seine starke Leistung vom Spitzenspiel in Oldenburg nicht bestätigen, behält aber weiterhin Tabellenplatz 1.


Nach einer Niederlage gegen die HSG Blomberg-Lippe II gab es in der letzten Woche eine Leistungssteigerung im Spitzenspiel beim VfL Oldenburg II. Diese starke Leistung konnte am Samstag in Celle leider nicht bestätigt werden. Nur vier Tore in den ersten 25 Minuten (10:4) sind eine klare Aussage über den Angriff – das Spiel von Hannover war gespickt von vielen technischen Fehlern und Ungenauigkeiten im Zuspiel. Dass die Partie nicht bereits nach 30 Minuten verloren war, ist der guten Abwehrarbeit geschuldet. Der SV Altencelle setzte den Angriff durch eine beherzte Abwehrleistung immer wieder unter Druck. Durch einen Hattrick von Marieke Heilmann und einem Treffer von Pia Döpke kurz vor der Pause konnte das Ergebnis noch verbessert werden – Halbzeitstand 11:8 für Altencelle.


In der 2. Halbzeit brachte vor allem eine Abwehrumstellung zusätzlich einfache Ballgewinne und plötzlich wendete sich langsam das Spiel – ohne das es besser wurde – viele Fehler und Fehlwürfe prägten das Spiel auf beiden Seiten. Als Hannover kurz vor Schluss mit 19:17 führte, schien noch ein Erfolg möglich. Doch vier torlose Minuten und ein nie aufsteckender Gegner führten zu einem nicht unverdienten 19:19-Endstand.


Leider verletzte sich bereits früh im Spiel (10.) Rückraumlinks Emma Niemann. Schlimmste Befürchtungen konnten nach dem Krankenhausaufenthalt etwas entkräftet werden. Aber weitere Untersuchungen werden zeigen, um welche Verletzung es sich handelt.



328 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page