top of page

Die Luft ist raus – klare Niederlage beim Thüringer HC II

Mit einer klaren Auswärtsniederlage beendet der TV Hannover-Badenstedt die Saison. Der Thüringer HC II, gestärkt durch Bundesligaspielerinnen, konnte einen 38:23 (22:11)- Heimerfolg verbuchen und dadurch den Relegationsplatz festigen. Staffelsieger Badenstedt beendet die Saison mit fünf Punkten Vorsprung auf Platz 2.


Es war zu befürchten. Für Hannover ging es um nichts mehr, das letzte Heimspiel war gespielt, Verabschiedungen bereits in der letzten Woche durchgeführt und das Wichtigste, die Meisterschaft bereits in trockenen Tüchern. Hingegen war der THC II in großen Abstiegssorgen. Kein Wunder, dass die Mannschaft mit Spielerinnen des spielfreien Bundesligisten verstärkt wurde, um nichts anbrennen zu lassen. Sonja Frey und Johanna Reichert aus dem Erstligakader waren dann auch von Beginn an die Unterschieds-spielerinnen. Mit THC-Ikone und Spielertrainerin Lydia Jakubisova (11 Tore) kam eine zusätzliche „Granate“ zum Einsatz – Respekt für diese Leistung dieser so erfahrenen Spielerin.


Leider war der TVHB von Beginn an chancenlos, bereits in der 10. Minute befand man sich mit 10:4 im Hintertreffen. Und der Thüringer HC ließ nicht locker, in der 16. Spielminute konnte die bereits erwähnte Johanna Reichert beim Stand von 15:5 die erste Zehn-Tore-Führung erzielen – Halbzeitstand 22:11.


Auch wenn Hannover ein totales Debakel, der THC wechselte jetzt kräftig durch, verhindern konnte, eine wirkliche Chance hatte die Mannschaft von Trainer Timm Dietrich nie. Folgerichtiger Endstand 38:23 – Glückwunsch an den THC. Damit festigen die Thüringerinnen den Relegationsplatz und spielen ab Mitte April um den Klassenerhalt.


Die Niederlage im letzten Spiel kann die tolle Saison des TV Hannover-Badenstedt nicht trüben, der Staffelsieg ist hochverdient und eindeutig. Jetzt hat das Team eine längere Pause, bevor die neue Saisonvorbereitung startet. Und natürlich nicht zu vergessen, Saskia Rast ist mit 141 Toren die erfolgreichste Torschützin der Staffel NORD.


Lydia Jakubisova, Spielertrainerin vom THC, war mit 11 Treffern erfolgreichste Spielerin der Partie

304 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page