Wunder gibt es immer wieder …

Wunder gibt es immer wieder! Als Katja Ebstein diesen Song 1970 gesungen hat, war noch keine Spielerin der Achtelfinal-Partie Buxtehuder SV vs. TV Hannover-Badenstedt geboren. Am Samstag, dem 01. Mai, kommt es um 16 Uhr zum Rückspiel in Buxtehude und das Team aus Hannover hat einen Riesenrucksack mit einer Sieben-Tore-Niederlage im Gepäck. Wer an den Einzug von dem TVHB in das Viertelfinale glaubt, muss schon ein großer Optimist sein, aber – WUNDER GIBT ES IMMER WIEDER …

Man braucht nicht lange drum herum reden. Der Buxtehuder SV geht als klarer Favorit in das Rückspiel. Trotzdem wird das Trainerteam Nadine Große und Janina Thiemann die Mannschaft sehr intensiv auf das Spiel vorbereiten – aufgeben gibt es nicht. Solange die Mannschaft noch die geringste Chance hat, wird sie kämpfen. Diesen Kampfgeist hat beim Hinspiel auch Jugendbundestrainer Gino Smits „bewundert“.

Am Samstag geht es darum den Gegner möglichst lange zu ärgern, um da zu sein, falls Buxtehude eine Schwächeperiode zeigt. Hauptaugenmerk gilt dabei den beiden Rückraumspielerinnen Antonia Pieszkalla und Mia Lakenmacher. „Aber auch über die Außenpositionen haben wir eindeutig zu viele Gegentore erhalten“, musste Nadine Große nach dem Hinspiel feststellen.

Natürlich wollen wir in das Viertelfinale einziehen aber selbst wenn uns das nicht gelingt, sind diese beiden Partien ein großes Erlebnis für unsere Spielerinnen. Janina und ich sind sehr sicher, dass die Mannschaft bei solchen Spielen eine Menge mitnimmt und daran wächst“, sieht Große auch immer den Ausbildungsaspekt.

Und sollte das Wunder nicht gelingen, ist das kein Beinbruch. Der Großteil der Mannschaft kann in der nächsten Saison einen neuen Versuch starten. Als Achtelfinalteilnehmer ist man automatisch für die Jugendbundesliga der Saison 2021/22 qualifiziert und hat bereits seine Meldung dafür eingereicht.

Am Samstag pfeift das Schiedsrichtergespann Bahr/Buldmann das Spiel um 16 Uhr an. Leider sind auch in Buxtehude keine Zuschauer zugelassen. Aber auch Buxtehude bietet einen Livestream auf Sportdeutschland.TV an.

Für Kapitänin Noemi Heitefuß und ihr Team gilt am Samstag das Motto: Kämpfen, kämpfen, kämpfen … (Foto: TV Hannover-Badenstedt)