Weibliche Jugend D I: Challenge misglückt

Den Auftakt des letzten Spieltags vor den Herbstferien machte die D I. Mit Germania List hatten wir eine Mannschaft zu Gast, die zwar eine größere Fraktion in der ’09er Regionsauswahl stellt, die aber offensichtlich von der langen Zwangspause etwas gebeutelt war. Zwei deutliche Niederlagen gegen die anderen beiden Teams sprachen dafür, dass sich List in die falsche Liga verirrt hatte.

Statt auf Teufel-komm-raus das Kistentor zu erzielen oder gar die Marke von 30 Toren hochzusetzen, gab es heute eine seit der Corona-Pause beliebte „challenge“. Das vermeintlich leichte Spiel peppten wir mit der Zusatzaufgabe auf, dass jede Feldspielerin in beiden Halbzeiten je ein Tor erzielen musste. Auch das Erreichen des Ziels hätte eine Kiste Bionade als Preis gehabt. So sorgten wir intern für eigene Spannung, denn das Spiel nahm den befürchteten Verlauf. Zur Halbzeit hatten 10 von 11 Feldspielerinnen getroffen, so dass wir uns darauf einigten, dass Neele ihr fehlendes Tor noch nachholen durfte. In der zweiten Hälfte traf sie zwar einmal, das zweite Tor wollte einfach nicht gelingen und wir kamen zudem wieder nur auf 10 von 11 Schützen. Da auch das Kistentor nicht mehr fiel (29:12), gibt es einen durstiges Derby nach den Ferien gegen den HSC.

Am 06.11. um 16:30 treffen wir zum Spitzenspiel im KWR auf den HSC. Beim Beachhandball hatten wir im Sommer keinen Stich gesehen. In der Halle sind die Karten aber komplett neu gemischt. Zudem haben wir zum Ende der Herbstferien noch unser zweites Trainingslager, so dass wir dann auch die noch fehlenden Waffen im Angriff haben werden.

Der Spielbericht aus der List dann hier.