Weibliche D: Erster Sieg in zweifacher Unterzahl gegen TSV Neustadt

Die weibliche D I, better known as männliche D I, hatte nach dem Katastrophenfall am Vormittag noch mal gehörig was gut zu machen. Der TSV Neustadt war zu Gast, das Hinspiel hatten wir – fairerweise in Gleichzahl – unter den Augen der amtlichen Aufsicht gewonnen. Und egal ob die Gäste heute mit vier oder mit sechs Feldspielern spielen würden, die Punkte sollten in Badenstedt bleiben. Unter der Woche hatten wir eine Geheimwaffe klar gemacht, Fußballtorwart Vito hatte dank unseres Passwarts Jörg noch auf den letzten Drücker eine Spielberechtigung bekommen und gab sein Debüt im Handballtor.

Und die Mädels begannen konzentriert. Bereits in der sechsten Minuten spielten sie eine Führung heraus (5:4), die sie bis zum Spielende nicht mehr abgeben sollten. Marei meinte, eine Schwachstelle in der gegnerischen Deckung ausgemacht zu haben und warf aus allen Lagen… und traf auch aus allen Lagen. Bis zur Halbzeit hatten die Mädels eine gemütliche Pausenführung von 15:10 herausgespielt – in zweifacher Unterzahl! Vito bewies, dass auch das ungewohnt kleine Tor für einen Fußballtorwart kein Problem war und hechtete erfolgreich durch seinen Kasten. Beim Gang in die Kabine feierte sich die Mannschaft bereits, bis die Realität aus Trainermund sie krachend wieder einholte.