Weibliche Jugend D/C II: Saisonstart

Kommenden Samstag beginnt für das neue Nachwuchsprojekt des TVB die Saison 19/20. Nach zwei Jahren zusätzlicher Förderung der D-Jugend als unechte Jungsmannschaft setzen wir die Herausforderung nun als 70 %ige unechte C-Jugend fort. Mit vorerst drei C-Jugendlichen und sieben D-Jugendlichen spielen wir zunächst in der Vorrunde zur Oberliga und nehmen ab November an der Landesliga teil. Die Hälfte der D-Jugend ist somit fest in der C-Jugend eingebunden, mit insgesamt 14 D-Jugendlichen sollte die Personal-Jonglierei reibungslos funktionieren. Und wie immer liegt der Schwerpunkt der “Fördermannschaft” auf der Ausbildung und weniger auf der Regionsmeisterschaft in der D-Jugend. Parallel sind die Mädchen in der Regionsoberliga der eigenen Altersklasse unterwegs, wo eine Dreierrunde mit sechs Mannschaften hoffentlich einen sportlich sinnvollen Spielbetrieb ergeben wird.

Samstag um 15:00 erwarten wir die JSG Weserbergland mit Trainerlegende Danilo Loncovic, was immer eine gute Show verspricht. Vor zwei Jahren haben wir uns mit Weserbergland in der D-Jugend zwei aufregende Duelle geliefert, bei denen wir ganz hart verteidigen mussten, um am Ende die Nase vorn zu haben. Allerdings spielten wir damals gleichaltrig mit den Jahrgängen 05/06 gegeneinander, während wir nun zu sieben Zehnteln eine ganze Altersklasse jünger antreten. In der Vorrunde gelten Sarstedt und Bothfeld als die Aufstiegskandidaten in die Oberliga, mit den übrigen Mannschaften sollten wir technisch, wenn auch nicht körperlich, mithalten können. Die Platzierung ist letztlich ohnehin egal, eine Zweitvertretung kann nicht parallel zur ersten Mannschaft aufsteigen. Die weiteren Gegner Empelde, Nord Edemissen und Laatzen/Rethen kennen wir entweder aus der Quali oder aus den letzten zwei Jahren in der D-Jugend. Es wird nicht ein einziges “leichtes” Spiel geben.

Bereits zum allerersten Saisonspiel ist die Personaldecke um 30 % geschrumpft, so dass wir uns aus der Ersten verstärken müssen. Sobald dort erst einmal der Kader festgespielt ist, sind wir auf uns allein gestellt und müssen nach und nach auch unseren D-Jugend Jungjahrgang an die Aufgabe heranführen. Und das Fehlen einer Torhüterin muss auch gelöst werden, so dass so schnell keine Langeweile aufkommen wird.