Weibliche Jugend D: Alles nur geträumt

Gegendarstellung:

Bei der Anreise zum Beachturnier der SG Zweidorf/Bortfeld kam es Sonntag zu einem folgenschweren Irrtum. Wie man sich bei dem Namen „Zweidorf“ schon denken kann, gibt es ein Dorf und dann noch eines. Das eigentliche Turnier fand in dem einen Dorf statt … wir haben uns verfahren und waren dann in dem anderen Dorf. Der Turnierbericht der SG stellt es richtig, auf dem Treppchen in der weiblichen D standen nicht wir (wir waren ja offenbar in dem anderen Dorf), sondern:

1. MüSe Moskitos
2. HSG Lengede/Gadenstedt
3. Die 7 von der Tanke

Der Turnierbericht des Veranstalters findet sich hier, wo auch richtig gestellt wird, dass nicht sechs sondern fünf Teams mitgespielt haben. (Anmerkung am 14.06. um 21:45 Uhr: Der Homepagebericht wurde korrigiert))

Leider konnten wir die Homepage des Turniers von dem anderen Dorf noch nicht finden und posten. Erste Gerüchte, wonach das Badenstedter Trainerteam mit bewusstseinserweiternden Drogen experimentiert hat, um inspiriertere Turnierberichte verfassen zu können, werden dementiert. Star Trek Fans-haben uns auf die Existenz von Paralleluniversen hingewiesen. Das würde erklären, warum wir die drei Siegerteams des Turniers auch kennen. Eine kollektive Halluzination können wir ausschließen, schließlich haben wir absichtlich einen halben Trikotsatz nur zur Sicherheit als Beweis unserer Anwesenheit zurückgelassen.

Pia, reich noch mal die Tüte weiter! Guter Stoff.

 

Nachtrag des HSG-Spieltechnikers:

Nachdem die Wirkung nachließ und der Veranstalter den Fehler in seiner eingesetzten Software entdeckte, ist alles im einzig wahren Universum korrigiert und die Tüte wird zum Einkaufen genommen ;-)  Und das Badenstedt statt Bavenstedt bekommen wir auch noch geregelt …