Weibliche Jugend C II: Relegation zur Vorrunde der Oberliga

Die weibliche D & special guests, better known als weibliche C II, …

Der Reihe nach. Auf der Spartenversammlung Ende Januar wurde ein radikaler Reformvorschlag lebhaft diskutiert, wie wir mit den unzureichenden Hallenzeiten umgehen sollten. Im weiblichen Bereich gibt es einen nicht mehr lange durchhaltbaren Spagat zwischen Leistungs- und Breitensport, der keiner Seite wirklich gerecht wird. Die Idee, vier Mädchen- und Damenmannschaften wegzurationalisieren, gab den Anstoß für einen neuen Weg im weiblichen Nachwuchsbereich ab der C-Jugend nach und nach auf ausbildungsorientierten Spielbetrieb umzustellen. In der Saison 19/20 fällt die zweite C-Jugend der D-Jugend in den Schoß, in den folgenden zwei Jahren geht es mit B II und A II vergleichbar weiter. Die zweiten Mannschaften dienen dann ausschließlich der Ausbildung der nächstjüngeren Generation sowie Perspektivspielerinnen und deren Trainingszeiten werden frei.

Den Start macht die zweite weibliche C-Jugend, in den weniger stark besetzten Jahrgängen 05/06 bot sich der Auftakt der Reform geradezu an. Und da die zweite C letzte Saison den Platz an der Sonne, Platz 2 in der Landesliga, knapp verpasst hatte, muss sich die Mannschaft sogleich in der Relegation frei schwimmen. Und hier haben wir die Besonderheit, dass überall anders die Mannschaftskader schon stehen, unsere Erstvertretung aber genau zum Start der Relegation noch in der alten Saison aktiv und erfolgreich bei der Landesmeisterschaft war. Die Einteilung in C I und II muss parallel zur Relegation stattfinden, Cheftrainerin Chrissi hatte noch keine einzige Trainingseinheit mit den Jahrgängen 05/06. Wir machen das Beste daraus und trainieren vorläufig mit einem überdimensionierten Relegationskader aus ’05 bis ’07.

Die Relegation wird in drei Runden gespielt, wobei nach der ersten Runde bereits im Guten wie im Schlechten für jede Mannschaft Schluss sein kann. Wir spielen in einer Einfachrunde im Mai gegen vier Mannschaften (TuS Bothfeld, Garbsener SC, HSG Nord Edemissen und die SG Misburg). Die ersten beiden Teams qualifizieren sich für die Vorrunde zur Oberliga, zwei Teams dürfen weiter in Runde zwei zu einem Turnier, während der Letzte ausscheidet. Keine Frage, dass uns ein Abschluss der Relegation nach Runde 1 am liebsten wäre. Die ’06er Bothfelder Mädchen von Trainerin Claudia Heldermann kennen wir bestens aus D-Jugend und Regionsauswahl. Wir starten gleich gegen den wohl stärksten Gegner. Garbsen und Misburg haben ihre Auftaktspiele deutlich verloren und spielen um Platz 4, während Nord Edemissen auch Ansprüche auf Platz 1 oder 2 anmelden wird.

Unser Spielplan:

auswärts   Do., 16.05., 18:00 Bothfeld - Prinz Albrecht Ring 12
heim       Sa., 18.05., 12:15 Garbsen - Salzweg
auswärts   Sa., 25.05., 15:00 Nord Edemissen - Am Mühlenberg
heim       So., 26.05., 11:00 Misburg - Salzweg

Unsere Tabelle:

Relegation wC Gruppe 4