Weibliche Jugend C I: Tabellenführung erobert

Im Spitzenspiel am Samstag gegen Buxtehude hatten die Mädchen noch einen Punkt als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk weggegeben, Sonntag mussten sie wieder auf die Platte. Zu Gast war der HSV Warberg/Elm aus dem Kreis Helmstedt. In einem engen Mittelfeld der Oberliga kommen die Nord-Elmerinnen zwar aus dem unteren Tabellendrittel, hatten diese Saison aber auch schon Werder Bremen geschlagen, mit denen sich die TVB-Mädels sehr schwer getan hatten. Außerdem reiste Warberg mit der aktuellen Torschützenkönigin Minou an. Dennoch zeigte Diego wieder ein Herz für den Nachwuchs, aus der C II ergänzten Jona und Isabelle den Kader, dazu kamen aus der D-Jugend Emma und Emmie zum Einsatz. D-Jugend-Captain Marie feierte ihr Oberligadebüt.

Und wie beim letzten Projekt „Jugend forscht“ ging es erst einmal sehr mühsam los. Zwar setzte diesmal lediglich Liza aus, während Torhüterin Lina noch verletzt war. Das Spiel begann zunächst mit „wilder Sau“, beide Teams trafen nach Belieben. Vor allem gegen den torgefährlichen Rückraum waren die Mädels meist einen Schritt zu spät bzw. verteidigten nicht mit letzter Konsequenz das Deckungszentrum. Allerdings bekam Warberg Aimi, Jamila und Chiara nicht in den Griff, die die Heimmannschaft im Spiel hielten. Diego nahm früh eine Auszeit beim Stand von 5:6. Das TTO blieb jedoch ohne Wirkung, so richtig waren die Mädchen noch nicht im Spiel. Beim Gast lief auch nicht alles rund, die sich bei 11:11 eine Besprechungspause nahmen. Erst gegen Ende der Halbzeit fand Badenstedt zu seinem Spiel, mit einem Doppelpack stellte Jona zur Pause auf 16:13.

Wieder fand Diego in der Halbzeit die richtigen Worte, heute sollten BEIDE Punkte in Hannover bleiben. Nach dem Wiederanpfiff machte sich der breitere Badenstedter Kader bemerkbar. Obwohl Diego immer weiter den TVB-Nachwuchs einwechselte, zogen die Mädchen davon. 22:14, 26:18, 32:18 – der Bann war gebrochen und Badenstedt überrannte nun die Gastmannschaft. Plötzlich klappte alles, wie z.B. ein harter Pass in den von Chiara angezeigten freien Raum in der zweiten Welle, den sie mit einem Quersprint aufnahm und verwandelte. In der Deckung sorgte Nelli wie immer für Ordnung, die den Gästen trotz nur einer gelben Karte das Fürchten lehrte. Vorne ließ sie auf Rechtsaußen fast vergessen, dass wir in der C-Jugend über keine Linkshänderin verfügen (Bewerbungen bitte an Diego!). Nach der anstrengenden ersten Halbzeit zeigte die Mannschaft dann doch noch, wer erster Anwärter auf die Nr. 1 in Niedersachsen/Bremen ist und läutete mit einem 37:21 die Winterpause ein.

Frischgebackener Tabellenführer

Im Januar geht es mit zwei Auswärtsspielen in Burgdorf (15.01. um 11:00 Uhr in der Grünewaldstraße) und in Oyten weiter. Die Mannschaft wünscht alle Fans frohe Feiertage und viel Gesundheit!