„Vier-Punkte-Spiel“ für Junior-Team in Lüneburg

Kurz vor der Weihnachtspause erwartet das Junior-Team des TV Hannover-Badenstedt noch einmal eine schwere Aufgabe, vor allem mental und emotional. Im Spiel beim Tabellenschlusslicht HV Lüneburg wird es darauf ankommen, sich im Kopf gut auf das „Vier-Punkte-Spiel“ gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf einzustellen. Zudem werden beide Teams mit großer Leidenschaft versuchen, das Jahresende erfolgreich zu gestalten.

Bei einem Erfolg der JUNGEN WILDEN in Lüneburg würde man den Vorsprung auf den HVL auf sieben Punkte erhöhen, bei einer Niederlage wären es derer nur noch drei. Wenn dann auch noch die HSG Schaumburg-Nord bei der HSG Göttingen doppelt punktet – der zweite Abstiegskampfkracher des Spieltags -, dann hätte unser Team nur noch einen Punkt Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz.

Nach zuletzt aufsteigender Form und guten Leistungen gilt es diese zu stabilisieren, dann sollte einem ruhigeren Jahreswechsel nichts im Wege stehen. Die Gastgeberinnen holten ihre beiden bisherigen einzigen Punkte in den Spielen gegen Wolfsburg und Schaumburg-Nord mit jeweils einem Unentschieden. Die Niederlagen fielen bis auf wenige recht deutlich aus, was sich im Ergebnis auch im Torverhältnis widerspiegelt.

Erstmals seit langem können wir nicht im Vorfeld behaupten, dass wir Außenseiter sind und müssen die, wenn auch kleine, Favoritenrolle annehmen“, so die Einschätzung unseres Trainers Frank Käber zur bevorstehenden Aufgabe. „An unserer prinzipiellen spielerischen Ausrichtung wird sich das aber nichts ändern. Wir arbeiten weiter an unserem eingeschlagenen Weg und ich erwarte, dass alle mutig und erfolgreich agieren werden.“

Spielbeginn ist am Samstag um 17.00 Uhr in der Lüneburger Sporthalle Oedeme, Schaperdrift.