Victoria Pook wechselt zum TV Hannover-Badenstedt

Der TV Hannover-Badenstedt verstärkt sich zur neuen Saison mit einer Linkshänderin. Durch die Handballpause von Jugendnationalspielerin Maraike Kusian gab es eine vakante Position auf der rechten Seite. Mit der 22-Jährigen Victoria Pook kommt ein junges Talent nach Hannover, welches auf der rechten Angriffsseite sowohl auf der Außen- als auch auf der Halbposition eingesetzt werden kann.

Mit fünf Jahren begann Victoria beim TC Hameln bei den Minis mit dem Handballspielen. „Meine zwei Jahre ältere Schwester Alexandra hat mich zum Training in die Halle mitgenommen“, gibt Victoria den Grund für ihre sportliche Wahl zu Protokoll. In der B-Jugend wechselt sie nach Rohrsen zum MTV, um ihre Karriere weiter voran zu treiben. Wieder war ihre Schwester der notwendige Antrieb für die Entscheidung.

Vici, wie die Linkshänderin kurz genannt wird, möchte sich in Hannover weiterentwickeln und zugleich höher spielen. „Außerdem habe ich viel Lust auf etwas Neues“, erklärt sie dem Badenstedter Pressedienst zusätzlich als Beweggrund für ihren Wechsel von dem Oberligist MTV Rohrsen in die Landeshauptstadt. Pook: „Ich war bereits im Januar zum Probetraining in Hannover und hatte dort sehr viel Spaß. Da ich aber sehr bodenständig bin, habe ich mir mit meiner Entscheidung etwas mehr Zeit gelassen“.

Die Lehramtsstudentin kann es gar nicht abwarten, endlich wieder Handball zu spielen. Sehr markant auch ihre Aussage dazu: „Einen neuen Harz-Pott aufzumachen, ist schöner als ein frisches Nutella-Glas zu öffnen!“ Dann wollen wir hoffen, dass Victoria noch viele Harztöpfe in Badenstedt öffnet. Herzlich willkommen im Salzweg.