TV Badenstedt kann nicht nur Mädchenhandball!

Zum Beachsaisonausklang zog es nun endlich auch die beiden männlichen D1- und D2-Mannschaften nach Cuxhaven. Für viele von ihnen war es die erste richtige Handballfahrt mit Übernachtung. Von der Turnierleitung wurden wir mit den Worten begrüßt: „Kann Badenstedt nicht nur Mädchenhandball?“ Diesen Blick auf den Verein galt es zu korrigieren!

Die Aufregung war groß! Nachdem alle Zelte aufgebaut und die Schlafplätze gesichert waren, wurde zum Tagesabschluss gegrillt und sich die restliche Zeit am Strand vertrieben oder im Lager gechillt.

Die D1 hatte Losglück und bekam die kleinste der 4 Gruppen zugelost. Somit standen Samstag lediglich 3 Spiele auf dem Programm. Gegen den ATSV Habenhausen II (20:4 / 12:11), den Hagener SV (15:8 / 23:5) und die RSV Beach Boys Seelze (24:8 / 19:13) konnten wir uns sicher durchsetzen. Das Viertelfinale war gebucht.

Bei der D2 lief es sportlich leider nicht ganz so gut. Im Auftaktspiel musste man sich gleich mit dem TSV Anderten messen und war chancenlos (7:28 / 8:22) . Das zweite Spiel verlief wesentlich ausgeglichener. Gegen The Fast & Furious wurde erst im „shoot out“ knapp verloren (13:21 / 9:7 / 3:4). Auch im dritten Spiel gegen den TSV Hahlen musste wieder das „shoot out“ entscheiden (8:17 / 12:9 / 1:3).Hier war eine Menge Pech im Spiel. Leider haben es die Jungs im vierten Spiel des Tages auch nicht geschafft einen Sieg einzufahren. Mit (12:19 / 11:12) musste man sich den Vampire Bat Boys II geschlagen geben.

Der Tag bot aber noch einiges mehr. Wir haben Pizza gegessen, sind mit allen anderen Turnierteilnehmer*innen schwimmen gewesen und haben hinterher noch in der Zeltdisco das Tanzbein geschwungen. So manch einer hat dabei seine Stimme im „Partyzelt“ vergessen!

Sonntag ging es für die D1 im Viertelfinale gegen The Red Fireballs aus Nienburg weiter. Das erste Set wurde gewonnen, das zweite verloren und wir mussten in unser allererstes „shoot out“. Der Jubel war schier grenzenlos als wir dieses für uns entscheiden konnten. HALBFINALE!!!

Es wurde ernst. Die Vampires Bat Boys I aus Oyten hatten den TSV Anderten 1 aus dem Rennen um den Titel geworfen und wir hatten eine Menge Respekt. Das erste Set haben wir nicht ins Spiel gefunden und wurden regelrecht überlaufen. Nach der Halbzeit lief es besser und es wurde ein Kopf an Kopf-Rennen. Beim Abpfiff leuchtete ein Unentschieden an der Anzeigetafel. Somit musste das Golden Goal über dieses Set entscheiden. Wir haben den Ball im Netz versenkt und uns das nächste „shoot out“ erkämpft. Gegen die Jungs aus Oyten war leider kein Kraut gewachsen und wir mussten uns gegen jede Menge Pirouetten geschlagen geben. Die Trauer um das verpasste Finale war groß.

Im kleinen Finale gegen den spielerisch überragenden ATSV Habenhausen 1 waren wir chancenlos und mussten an dieser Stelle die sehr gute Leistung des Gegners neidlos anerkennen. Platz 4 bei unserem allerersten Beachhandballturnier ist ein tolles Ergebnis und alle können stolz auf sich sein!

Auch die D2 hatte einen tollen zweiten Turniertag und konnte sich mit zwei Siegen in Folge aus Cuxhaven verabschieden.
Das Wochenende war ein voller Erfolg und hat allen Beteiligten eine Menge Spaß gemacht. Und „NEIN“ liebe Turnierleitung. Der TV Badenstedt kann nicht nur Mädchenhandball!

Sandra