Ticketverkauf für WJB-DM-Final4 ausgeweitet!

Tickets für das Final4 der vier besten weiblichen U17-Mannschaften werden knapp. „Bereits 300 Eintrittskarten sind uns in den ersten knapp 3 Tagen aus den Händen gerissen worden“, berichtet Bernd Schröder, der für den Gastgeber TV Hannover-Badenstedt die Organisation der Deutschen U17-Meisterschaft – übrigens zum zweiten Mal nach 2021 – übernommen hat. „Zusammen mit den Handballfreunden des TuS Vinnhorst, der erneut seine wunderschöne Halle zur Verfügung stellt, sind wir ja schon ein eingespieltes Team“.

Bis heute um 20:00 Uhr hatten die 4 teilnehmenden Vereine ein Vorkaufsrecht für die Blöcke A, C, D und F; danach gingen nicht verkaufte Kontingente in den freien Verkauf. Auch Tagestickets werden zeitnah in den Verkauf gehen. Der Ticketshop ist erreichbar unter https://www.badenstedt-handball.de/ticketing

Das erste Halbfinale bestreitet am Samstag, 11. Juni, ab 14:00 Uhr Gastgeber TV Hannover-Badenstedt gegen den Berliner TSC. Geleitet wird die Partie vom Schiedsrichtergespann Ole Greuel und Christian Riepold. Um 17:00 Uhr pfeift das Gespann Alexander Kittel und Lars Eric Scharfe die Begegnung TV Nellingen gegen den Frankfurter HC an. Das Spiel um Platz 3 startet am Sonntag bereits um 11:00 Uhr, das Endspiel ist für 14:00 Uhr angesetzt.

Badenstedts Kreisläuferin Merja Wohlfeil – die mit ihrem Team bereits im Vorjahr den Titel holte – verspricht: „Die Halle wird mit Sicherheit beben“. Nach Badenstedter Ansicht hat jedes der antretenden Team Aussichten auf den Titel. „Die Tagesform und die Nerven werden die Sache entscheiden“, meint Bernd Schröder. Da zeitgleich am Wochenende in Hannover auch der „Tag der Niedersachsen“ gefeiert wird, ist für Badenstedts Orgachef eines klar: „Unsere Mannschaft wird nichts unversucht lassen, dass es auch handballerisch ein Tag der Niedersachsen wird.“

Wer es nicht in die Halle schafft, kann das Event im kommentierten Livestream bei sportdeutschland.tv verfolgen: