Spielberichte vom Wochenende 17./18.03.2012

An diesem Wochenende beenden bereits die ersten HSG-Teams ihre Punktspielsaison. So trat dabei die männliche B-Jugend bereits am Mittwoch beim Staffelsieger TSV Barsinghausen an und unterlag 24:33 (12:16). Das Team von Michael Jansen belegt mit 19:17 Punkten einen guten Mittelfeldrang und befindet sich auch im Rennen um den Regionspokal, wo man am im Halbfinale am 22. April auf die MSG SG Misburg/TSV Anderten trifft.

Ebenfalls ihr letztes Spiel absolvierte am Samstagnachmittag die weibliche A-Jugend beim SV Aue Liebenau, wo man überraschend deutlich mit 38:24 gewann. Da Konkurrent Liebenau am Sonntag auch sein Nachholspiel gegen Heidmark verlor, hat das Team von Heike Krüger sich sogar noch auf Rang 4 geschoben, der zur direkten Qualifikation für die kommende Oberligasaison berechtigt. Diese Qualifikation ist allerdings nicht notwendig, da durch die Teilnahme der weiblichen B-Jugend an der Deutschen Meisterschaft auch ein Startplatz für die B- und A-Jugend in der kommenden Oberligasaison gewährleistet ist. Kritisch anzumerken ist, dass die Oberligasaison 2011/2012 ein recht schwaches Niveau aufwies; zudem musste sich keine Mannschaft für diese Saison qualifizieren, da nur 9 Mannschaftsmeldungen für diese Liga vorlagen und somit alle Vereine starten durften …
Probleme gab es auch im HSG-Team, da während der Saison einige A-Jugendspielerinnen aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung standen und die Hauptlast auf den B-Jugendlichen lag. Nach der Rückkehr von Annika Hollender von ihrem Auslandsaufenthalt erfuhr die Mannschaft noch einmal eine Qualitätssteigerung, so dass sich das Team in der Tabelle noch weit nach vorn arbeiten konnte.

Der Sonntagvormittag stand ganz im Zeichen der MinihandballerInnen. Unsere Jüngsten demonstrierten hierbei wieder mit viel Spaß und Einsatz, was sie in den wöchentlichen Übungsstunden unter der Leitung von Birgit Rast gelernt haben.
HSG-Minis B

Im Anschluss daran verabschiedete sich die weibliche B-Jugend für 6 Wochen von ihrem Publikum. Nach der Ehrung zur Oberligameisterschaft 2012 durch Manfred Hartmann vom HVN demonstrierte die Mannschaft gegen den HV Lüneburg seine Stärke und zeigte noch einmal einige spielerische Leckerbissen; Endergebnis 29:11. Eine nette Geste hatten auch die Lüneburgerinnen parat, in dem sie den HSG-Girls einen selbstgebackenen und verzierten Kuchen zur Meisterschaft überreichten. Durch die Niederlage verpassten die Lüneburgerinnen den Abschlussrang 3, da gestern überraschend der Tabellenzweite Rosdorf-Grone gegen Peine unterlag und diese sich nun vor die Lüneburgerinnen schoben.

Bericht aus Lüneburg

Im Anschluss daran wies die männliche C-Jugend in ihrem letzten Spiel den Tabellenzweiten DSV Hannover 78 mit 33:25 in die Schranken und erreichte dadurch am letzten Spieltag selbst noch den 2. Tabellenrang.

Diesen verpasste hingegen die männliche A-Jugend in der Landesliga, da ein Ausrutscher des TSV Barsinghausen nicht genutzt werden konnte und man dem GIW Meerhandball mit 14:20 unterlag. Dadurch landeten die Jungs von Trainer Julian Waldhof punktgleich mit Barsinghausen auf Abschlussrang 3.