Saisonstart für Junior-Team

Auch für das Junior-Team des TV Hannover-Badenstedt geht am Sonntag die Saison 2020/21 los und dies wird weiterhin in der Oberliga Niedersachsen der Fall sein. Aber ansonsten ist vieles anders im Vergleich zum vergangenen Jahr.

Durch die in der zweiten Hälfte ausgebrochene Corona-Epidemie und dem damit verbundenen Saisonabbruch hat es keine Absteiger aus der Oberliga gegeben, aber die gewohnten drei Aufsteiger aus den Landesligen. Da zudem keine Mannschaft in die 3. Liga aufsteigen wollte, verblieb ein sehr großes Teilnehmerfeld für die Saison 2020/2021. Dies wurde noch um eine Mannschaft reduziert, da die HSG Göttingen freiwillig auf einen weiteren Verbleib in der Oberliga verzichtete. Am Ende mussten die Spielplaner eine Lösung für 31 Mannschaften finden.

Und diese sieht folgendermaßen aus:

Statt bislang in zwei Oberligastaffeln (Niedersachsen und Nordsee) wird in diesem Jahr in drei Staffeln gespielt: Oberliga Nord, West und Süd. Die ersten beiden Staffeln weisen jeweils zehn Mannschaften auf, in der Staffel Süd sind elf Mannschaften dabei. Unser Junior-Team wurde der Staffel Süd zugeteilt.

In unserer Staffel sind viele alte Bekannte aus den letzten Jahren vertreten: VfL Wolfsburg, HSG Schaumburg-Nord, Eintracht Hildesheim, MTV VJ Peine, Northeimer HC, MTV Rosdorf, MTV Rohrsen und HSG Plesse-Hardenberg. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch die Aufsteiger Germania List – ein Stadtderby für uns – und den MTV Geismar. Letzterer ist unser Gegner im Auftaktspiel.

Durch die höhere Anzahl an Mannschaften und die drei Staffeln hat sich der Modus für den Auf- und Abstieg ebenfalls verändert und sieht jetzt so aus:

Aufstieg in die 3. Liga: Die jeweils Erst- und Zweitplatzierten der drei Staffeln spielen in einer nach Abschluss der regulären stattfindenden Relegation die zwei Aufsteiger in die 3. Liga aus.

Abstieg in die Landesliga: Als Regelabsteiger steigen die Letztplatzierten der jeweiligen Staffel direkt ab. Die vor- und drittletzten Mannschaften jeder Staffel spielen in einer Abstiegsrelegation die letzten Absteiger aus. Die Anzahl der Absteiger insgesamt richtet sich nach der Anzahl der Aufsteiger aus den Landesligen und den möglichen Absteigern aus der 3. Liga.

Konkret umgesetzt auf unsere Staffel bedeutet dies, dass unser Junior-Team Platz 8 und besser anstrebt, um die Abstiegsrelegation zu vermeiden.

Mit dem MTV Geismar haben wir es im ersten Saisonspiel gleich mit einem Aufsteiger zu tun, wobei die Gäste vor zwei Jahren schon einmal mit uns die Klingen gekreuzt haben. Als damaliger Aufsteiger stiegen sie in der Saison 2018/19 direkt wieder ab, was sie dieses Mal sicher besser machen wollen.

Die Göttingerinnen haben eine beeindruckende Bilanz in ihrer letztjährigen Aufstiegssaison gehabt. In 18 Spielen gab es 18 Siege, dabei erzielten sie durchschnittlich 30 Tore pro Spiel und hielten ihre Gegner bei 19 Toren im Durchschnitt.

Dabei wiesen sie eine sehr ausgeglichene Mannschaft auf, in der sieben Spielerinnen auf einen Tordurchschnitt von mehr als 3 Toren pro Spiel kamen. Dies macht diese Mannschaft schwer ausrechenbar. Verstärkt mit fünf Neuzugängen, davon zwei Torhüterinnen, werden unsere Gäste mit ihrem Trainer Lennart Versemann versuchen, einen guten Einstieg in der Oberliga zu finden.

Unser Junior-Team können wir wie im vergangenen Jahr wieder als Patchwork-Team bezeichnen, da es sich neben einem Stamm von 7-8 Spielerinnen aus Spielerinnen der weiblichen A- und B-Jugend-Teams zusammensetzt. Die Kunst für unsere Verantwortlichen wird sein, die bei jedem Spiel wechselnde Zusammensetzung der Mannschaft trotzdem als Einheit auf dem Spielfeld zu präsentieren. Insgesamt werden wir aller Voraussicht nach das mit Abstand jüngste Team auf die Platte schicken, da die älteste Stammspielerin dem Jahrgang 1998 angehört.

Wir würden uns freuen, wenn nach dem Jugendbundesliga-Spiel noch einige Zuschauer beim Junior-Team verbleiben werden, wenn das Spiel um 17 Uhr in der Salzwegarena angepfiffen wird.