Reiher oder Mücke? JUNGE WILDE begeben sich in den Froschteich

FROGS-LADIES nennt sich das Team des SV Henstedt-Ulzburg aus Schleswig-Holstein. Am Samstag wird der TV Hannover-Badenstedt gegen den Tabellenachten in deren heimischen „Froschteich“ antreten. Ab 18:00 Uhr möchte die Mannschaft um das zuverlässige Torwarttrio der JUNGEN WILDEN einen weiteren Auswärtssieg landen und der Meisterschaft ein Stück näher rücken.

Henstedt-Ulzburg ist keine Unbekannte für die Hannoveranerinnen. In der Vergangenheit gab es bereits mehrere Vergleiche, sei es in der Meisterschaft oder im DHB-Pokal. Beide Mannschaften haben aber inzwischen ein neues Gesicht und Trainer Christian Hungerecker lässt sich auch nicht von dem klaren Hinspielerfolg blenden – die Mannschaft wird intensiv auf die Spielerinnen von Trainer Sven Rusbült vorbereitet. Durch den Auswärtssieg von SVHU am vergangenen Wochenende in Wismar, sollten die Abstiegssorgen endgültig vertrieben sein und die Mannschaft kann ohne Belastung in das Spiel gegen den Tabellenführer aus Hannover gehen.

Der TV Hannover-Badenstedt hat am letzten Sonntag bewiesen, dass das „abwehrlose“ Hinspiel gegen Wattenbek ein Ausrutscher war und hat in der ersten Halbzeit lediglich neun Gegentore zugelassen. Nach kurzen Unkonzentriertheiten zu Beginn der zweiten Halbzeit, hat die Mannschaft wieder ein Schippe draufgelegt und keinen Zweifel an einem Sieg über den Tabellenfünften aufkommen lassen. Die JUNGEN WILDEN können also mit viel Selbstbewusstsein die Reise in den Norden antreten.

Ein großer Verlust ist der Ausfall von Ivonne Krängel. Die Verletzung, erlitten im Heimspiel gegen Altlandsberg, hat sich inzwischen als Kreuzbandriss herausgestellt und damit fällt die Rückraumspielerin mindestens für den Rest der Saison aus. Auch von dieser Stelle noch einmal – Gute Besserung!

Trainer Christian Hungerecker: „Der junge Henstedter Kader hat sich inzwischen gefunden, außerdem ist Spielmacherin Kathi Rahn wieder fit. Für uns heißt das, vor einem schwierigen Auswärtsspiel zu stehen und alle Konzentration auf diese Aufgabe zu richten.

Unsere Goalies werden auch bei den Fröschen auf der Hut sein: Frauke, Hanna, Kim (v. l.) (Foto: TV Hannover-Badenstedt/Jörg Zehrfeld)