top of page

Revanche erwünscht - TV Hannover-Badenstedt empfängt die Zweitvertretung der HSG Blomberg-Lippe

Zu ungewohnter Zeit am morgigen Dienstagabend, 20.00 Uhr, empfängt der TV Hannover-Badenstedt das Nachwuchsteam der HSG Blomberg-Lippe zum Nachholspiel in der SalzwegArena. Da die HSG am vergangenen Wochenende den Klassenerhalt endgültig eintüten konnte, können beide Teams frei von Druck aufspielen und den Zuschauern einfach mal einen guten Handball zeigen. Der gastgebende TV Hannover-Badenstedt möchte Revanche nehmen für die Hinspielniederlage in Blomberg, um das weitere Saisonziel „Wir verlieren gegen keinen Gegner zweimal“ zu erreichen.

Im Hinspiel erwischten die Hannoveranerinnen einen rabenschwarzen Tag und fuhren mit der höchsten Saisonniederlage, einem 34:26, nach Hause. Eine Niederlage, die man im Hannoveraner Lager im Vorfeld seinerzeit so nicht eingeplant hatte. Vorn war die Chancenverwertung über viele Phasen des Spiels zu schlecht, es fehlte die notwendige Überzeugung und Konsequenz im Abschluss. Hinten gelang es nur in der Anfangsphase, das Blomberger Angriffsspiel aktiv zu stören. Nach der Startviertelstunde kamen da einfach zu wenig Akzente.

Hannovers Trainer Roland Schwörer vermisste dies im damaligen Spiel: „Schlechtes Wurfhalten gepaart mit einer Deckung mit zu wenig Zugriff kann nicht zum Erfolg führen. Leider hat uns heute all das gefehlt, was wir in den letzten Spielen gut gemacht haben.“ So habe man zurecht verloren.

Von einer Wiedergutmachung möchte man im Hannoveraner Lager aber nicht sprechen. Eher von einem erfolgreichen Abschluss einer insgesamt hervorragenden Saison. Aus bislang 20 Spielen erzielte das Team von Roland Schwörer eine Bilanz von 32:8 Punkten. Nur Klassenprimus TV Aldekerk 07 liegt mit 39:3 Punkten besser. Die einzige Niederlage erlitt Aldekerk gegen den TVHB.

Hannovers Trainer Roland Schwörer hätte nichts dagegen, wenn es wie in der Hinrunde bei nur zwei Niederlagen in der Rückrunde bleiben würde und man die Saison mit zwei weiteren Erfolgen abschließen könnte.

Die HSG Blomberg-Lippe II wird aber ähnliches im Sinn haben, nachdem sie trotz der Niederlage in Oldenburg am vergangenen Wochenende den Klassenerhalt geschafft hat. Blomberg hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Art „Kryptonit“ für Hannover entwickelt. Gegen keinen anderen Gegner ließ der TV Hannover-Badenstedt so viele Punkte liegen.



90 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page