top of page

Ligateam empfängt Guardians aus Vechta

Von der Papierform sollte es für den TV Hannover-Badenstedt eine deutliche Angelegenheit werden. Der Tabellenzweite aus Hannover empfängt die Guardians vom SFN Vechta, die auf dem Tabellenplatz 10 stehen und im Abstiegskampf jeden Punkt benötigen. Die Rollen sind klar verteilt, aber der TV Hannover-Badenstedt ist durch das knappe Hinspielresultat gewarnt.

Die Gäste aus Vechta stecken tief drin im Abstiegskampf. Die Guardians liegen mit 7:21 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz, verloren zuletzt daheim mit 34:40 gegen den PSV Recklinghausen. Das rettende Ufer auf Platz 7 ist für die Guardians noch in Sichtweite, aber sie müssen bei noch ausstehenden acht Spielen langsam anfangen zu punkten. Deshalb werden sie alles in die Waagschale werfen, um beide Punkte aus der Salzweg-Arena zu entführen.

Das dieses Spiel kein Selbstläufer für den TV Hannover-Badenstedt werden wird, zeigt ein Blick zurück auf das Hinspiel. Lange Zeit dominierten die Guardians die Mannschaft von Hannovers Trainer Roland Schwörer und lagen zur Halbzeit mit 17:12 in Front. Hannover konnte den Anschluss erst eine viertel Stunde vor Ende wieder herstellen und gewann am Ende knapp mit 26:27 durch das Golden Goal von Lena Seehausen.

Roland Schwörer und sein Team erwartet ein kampfstarker Gegner mit aggressiver Deckung und zwei guten Torhüterinnen, der gerne über ein schnelles Umschaltspiel kommt.

Das Spiel wird am Samstag, den 03.02.24, um 19:00 Uhr in der SalzwegArena, Hannover, angepfiffen.


SFN Vechta Guardians - Hi. Reihe v. li.: Simon Schreiner (Co-Trainer), Paula Zerhusen, Nele Wessels, Theresa Beermann, Ria Hacek, Jette Dudda, Katharina Reisbich, Edna Esteves, Hannah Pasch, Christian Nisius (ex-Trainer), Timo Herrmann (TW-Trainer) Vo. Reihe v. li.: Maike Deeben, Gesa Deußen, Ronja Engel, Ellen Loock, Lea Paulsen, Simone Köster, Maya Janßen, Svenja Ruhöfer, Leonie Schreiber

110 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page