top of page

Ligateam mit Testspielsieg als Sahnehäubchen eines erfolgreichen Trainingslagers

Aktualisiert: 22. Aug. 2023

Nach zweieinhalb Tagen fleißiger Arbeit verbunden mit viel Schweiß belohnten sich die Spielerinnen des TV Hannover-Badenstedt mit einem 29:23 (14:14)-Sieg gegen den Ligakonkurrenten SV Aldekerk 07 und setzten dem erfolgreichen Verlauf des Trainingslagers ein Sahnehäubchen auf. Damit konnten die Hannoveranerinnen mit dem vierten Sieg im vierten Testspiel weiteres Selbstvertrauen für die anstehende Drittliga-Saison aufbauen. Von Freitagabend bis Sonntagnachmittag absolvierte das Ligateam des TV Hannover-Badenstedt das diesjährige Trainingslager in Schüttorf nahe der niederländischen Grenze. In den fünf intensiven Trainingseinheiten feilten Chefcoach Roland Schwörer und sein Co-Trainer Max Gutzeit nicht nur an den Feinabstimmungen in den offensiven und defensiven Deckungsformationen, weitere Schwerpunkte bildeten vor allem auch mannschaftstaktische Angriffsmaßnahmen. Neben dem fachspezifischen Teil legten Trainer und Team aber auch Wert auf Teambuilding – durch den Abgang einiger verdienter Kräfte auf und neben dem Spielfeld nach der letzten Saison muss eine neue Einheit aus neuer sportlicher Leitung und verjüngter Mannschaft geschmiedet werden. In der schon traditionellen Vorstellungsrunde der Rookies glänzten die Nachwuchsspielerinnen durch teils sehr professionelle, mit neuester Technik unterstützte Präsentationen, während das Trainergespann eher konservativ auftrat, berichtete Roland Schwörer mit einem Augenzwinkern. „Diese Einheit am Samstagabend wurde zeitlich gnadenlos überzogen, das war es aber allemal wert“, so Schwörer. Damit konnte das gesamte Team trotz schwerer Beine mit guter Stimmung und viel Motivation in den Vergleich mit dem Ligakonkurrenten SV Aldekerk 07 gehen, der zum Abschluss des Trainingslagers am Sonntagnachmittag anstand. Zwei Staffelsieger aus der letzten Saison gegeneinander – das bedeutet für beide eine gute Standortbestimmung drei Wochen vor dem Saisonstart. Hannover-Badenstedt benötigte zunächst eine Anlaufzeit, um die vorangegangenen Trainingszeiten aus den Körpern zu bekommen und lag schnell mit 2:5-Toren zurück. Aldekerk zeigte aus einer offensiven 3:2:1-Deckung heraus ein schnelles Umschaltspiel mit hoher Passqualität und münzte dies zunächst in die Führung um. Im weiteren Spielverlauf kam der TVHB aber immer besser in Fahrt und drehte das Spiel zwischenzeitlich zum 11:9 um. In die Pause ging es dann mit einem leistungsgerechten 14:14 Zwischenergebnis. Anfang der zweiten Hälfte stellte Aldekerk auf eine noch offensivere 3:3-Abwehrformation um, mit der sich die Hannoveranerinnen insgesamt zwar schwerer taten, aber trotz allem mit geduldigem Spiel wenig Fehler produzierten. Das weiterhin ausgeglichene Spiel nahm dann ab der 40. Minute seine Wendung. Der TVHB setzte sich zunächst auf drei Tore ab. Nachdem Aldekerk in der Schlussviertelstunde wieder auf die defensivere Deckungs-variante wechselte, setzte Hannover erfolgreich weitere Akzente und fuhr schließlich den 29:23 Erfolg ein. Roland Schwörer bilanzierte das Spiel seiner Mannschaft so: „Wir haben heute gegen eine Mannschaft gespielt, die uns von der Spielanlage sehr ähnlich ist – sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Wir konnten uns mit unseren beiden Deckungsvarianten 6:0 und 3:2:1 das gesamte Spiel über gut behaupten und haben wieder nur 23 Tore bekommen. In unserem Aufbauspiel konnten meiner Spielerinnen schon einiges von den einstudierten Abläufen umsetzen, was mich sehr gefreut hat. Da zudem die Fehlerquote geringer war als zuletzt, habe ich eine sehr ordentliche Leistung meine Mannschaft gesehen und fahre zufrieden nach diesen intensiven Tagen nach Hause. Für die kommende Woche steht am Donnerstag ein weiteres Testspiel beim TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck an. Jöllenbeck ist als Aufsteiger aus der Oberliga Westfalen in der kommenden Saison ebenfalls ein Gegner des TVHB in Staffel Nord-West der Dritten Liga.


308 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page