top of page

Kann sich Hannover für die Hinspielniederlage gegen Aufsteiger Altencelle revanchieren?

Am Samstag muss Hannover im Auswärtsspiel beim starken Aufsteiger SV Altencelle antreten. Das Hinspiel lief mit einer 26:27 nicht rund für den Tabellenführer. Den Auftritt von Anfang Oktober möchte das Team vergessen machen und möglichst zwei Punkte aus Celle entführen.


Altencelle „beschmutzt“ die weiße Weste von Hannover“, lautete die Überschrift des Spielberichts vom 06.10.2022. Hannover war als klarer Favorit in das Spiel gegangen, aber die Mannschaft verließ nach 60 Minuten mit hängenden Köpfen das Spielfeld und musste die erste Saisonniederlage hinnehmen. Das soll am Samstag anders werden. Auch wenn die Spielweise des Aufsteigers dem TVHB nicht unbedingt liegt, müssen Lösungen gefunden. Selbstvertrauen konnte die Mannschaft nach dem Sieg am letzten Wochenende gegen Verfolger VfL Oldenburg II tanken.


Dass der Aufsteiger kein Kanonenfutter ist, hat er schon mehrfach bewiesen. Mit 14:12 hat der SVA ein positives Punkteverhältnis und steht momentan auf Platz 7. Erst am letzten Wochenende hat das Team von Trainer Martin Kahle einen Punkt aus Blomberg entführt und gezeigt, was diese Mannschaft leisten kann.


Wenn Hannover in der Lage dazu ist, eine annähende Leistung vom letzten Wochenende abzurufen, sollte etwas möglich sein. Man darf darauf gespannt sein, was sich das Trainerteam und die Mannschaft um die erfahrene Rückraummitte Jana Pollmer an taktischen Mitteln einfallen lässt, damit die Hinspiel-Niederlage nicht wiederholt wird.


Gespielt wird in der Sporthalle Hermann-Billung-Gymnasium. Diese Halle hat schon Erstligahandball (zuletzt 2014-2017) erlebt. Der SV Garßen Celle hat dort schon packende Duelle gezeigt. Um 19:49 Uhr ist Anpfiff – es werden bestimmt zahlreiche Hannover-Fans die kurze Reise nach Celle antreten.




231 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page