top of page

Hält die Serie auch in Oldenburg? Ligateam peilt den 8. Sieg in Folge an

Der TV Hannover-Badenstedt hatte zu Saisonbeginn eine Serie von fünf Siegen in Folge hingelegt, bevor der VfL Oldenburg II den Spielverderber spielte und mit einem 25:26- Auswärtserfolg beide Punkte aus der SalzwegArena entführte. Hannover surft aktuell wieder auf einer Erfolgswelle und ist seit sieben Spielen ohne Punktverlust. Am kommenden Samstag geht es jetzt zum VfL Oldenburg II. Setzen die Huntestädterinnen abermals einer Hannoveraner Serie ein Ende oder gelingt dem TVHB die Revanche? Bei dieser Ausgangssituation können die Zuschauer vom Spiel des Tabellendritten gegen den Zweiten eine spannende Begegnung auf hohem Niveau erwarten.

Seit der Hinspielniederlage des TV Hannover-Badenstedt gegen die Zweitvertretung des VfL Oldenburg Mitte Oktober letzten Jahres haben sich beide Teams in den letzten Monaten unterschiedlich präsentiert. Hannover gab seitdem nur noch zwei Punkte ab bei der Niederlage in Blomberg, der VfL verlor im gleichen Zeitraum fünf Spiele. Beide Teams liegen in der aktuellen Tabelle der 3. Liga Nord-West zwar Kopf an Kopf, Hannover auf Platz 2, Oldenburg auf Platz 3. In der Punkteausbeute liegen aber Welten zwischen den Rivalinnen aus Niedersachsen. Der TVHB weist derzeit 28:4 Punkte auf und kann schon für die nächste Saison planen. Der VfL mit aktuell 19:11 Punkten muss den Blick bei noch sieben ausstehenden Spielen noch ab und an in den Rückspiegel richten. Der Abstand von sechs Punkten auf den ersten Abstiegskampf kann trügerische Sicherheit suggerieren.

Die Ausgangskonstellation ist bei diesem Spiel aber von untergeordneter Bedeutung. Für beide Teams sind die Spiele gegeneinander immer etwas Besonderes. Da beide Vereine seit Jahren eine hervorragende Jugendarbeit aufweisen, gibt es schon bei den Jugendjahrgängen eine Rivalität auf höchstem Niveau, die sich auch in der Dritten Liga im Erwachsenenbereich fortsetzt. Spiele gegeneinander möchte man per se immer gewinnen.

Da der TV Hannover-Badenstedt am vergangenen Spieltag sein erstes und wichtigstes Saisonziel erreicht hat, den Klassenverbleib, möchte Trainer Roland Schwörer mit seinem Team an den nächsten Zielen arbeiten. Dazu gehört unter anderem die Aufgabe, in der laufenden Saison nie zweimal gegen den gleichen Gegner zu verlieren. Gegen Oldenburg wurde das Hinspiel verloren, das soll Hannover im Rückspiel nicht wieder passieren.

Ob dem TVHB dies gelingt, wird auch wesentlich davon abhängen, welche Spielerinnen Schwörer am Samstag zur Verfügung stehen werden. Zuletzt war der Kader auf Kante genäht und für die kommende Partie stehen noch einige Fragezeichen hinter angeschlagenen bzw. erkälteten Spielerinnen.



116 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page