MJA erkämpft sich Startplatz für die Landesliga

Am Samstag durfte die männliche A-Jugend in der zweiten Relegationsrunde teilnehmen, um sich einen der letzten Plätze für die Landesliga zu sichern. Mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage gelang dies und die Jungs dürfen sich nun auf eine tolle Saison freuen.

In der ersten Relegationsrunde holten die Jungs zwei Siege gegen TuS Bothfeld II und MTV Eintracht Hornburg, mussten sich aber JSG GIW Meerhandball II und der JMSG Plesse/Weende/Rosdorf geschlagen geben. Dies sicherte zwar nicht die direkte Qualifikation für die Landesliga, aber immerhin das Ticket für die zweite Runde.

Samstag ging es dann also nach Bruchhausen-Vilsen, um den Kampf um die 3 letzten verbliebenen Plätze aufzunehmen. Gleich im ersten Spiel traten die Jungs gegen die Hausherren der HSG Bruchhausen-Vilsen an. In der ersten Halbzeit ging das Spiel hin und her. Zur Pausenführung stand ein knappes 11:10. Auch danach konnte sich keines der Teams absetzen. 9 Minuten vor Schluss stand es 15:15. Erst in den letzten Minuten der zweiten Halbzeit drehten die TVHB-Jungs auf und konnten am Ende ein komfortables 21:17 herausspielen.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den TuS Haren. Die hatten ihrerseits das erste Spiel mit 8 Toren gegen MTV Braunschweig II verloren. Also ein vermeintlich leichter Gegner. Und ein Sieg würde schon vorzeitig das Ticket für die Landesliga bedeuten. Doch es kam wie es kommen musste. Das Wurfglück bei den Jungs war weg. Allein 6 Mal Aluminium in der ersten Halbzeit. 3 verworfene 7 Meter und diverse Unterzahl-Situationen gab zu vermelden. Aber trotzdem ein knappes 9:7 zur Halbzeit gegen Haren. Die witterten natürlich Ihre Chance. Und so wurde es in der zweiten Halbzeit noch mal dramatisch. 10 Minuten vor Schluss hatte Haren ausgeglichen und es stand 13:13. Doch die Jungs stemmten sich dagegen und hielten immer einen kleinen Vorsprung. Am Ende stand ein 17:15-Sieg und die Quali für die Landesliga war vorzeitig geschafft.

Im letzten Spiel des Tages sollte dann gegen die MTV Braunschweig II der Turniersieg her. Doch auch dieses Spiel war von Anfang an eng. Zur Halbzeit konnten die TVHB-Jungs ein hauchdünnes 13:12 herausspielen. Doch auch die Braunschweiger wollten unbedingt gewinnen. Die Führung ging hin und her. 3 Minuten vor Schluss gingen die TVHB-Jungs mit 22:20 in Führung. Aber Braunschweig hielt dagegen und schaffte in der letzten Minute den Ausgleich zum 22:22. Der letzte TVHB-Wurf ging daneben und Brauschweig holte sich 2 Sekunden vor Schluss den Tagessieg mit 22:23.

Aber egal. Nachdem der TVB in den letzten Jahren gar keine männliche A Jugend stellen konnte, sind sie nun wieder da. Die nächste MJA-Landesliga-Saison findet mit TVHB-Beteiligung statt.