MJB: Beach Heroes mit Überraschungscoup in Cuxhaven

Die Beach Heroes holen beim HVN-Beachturnier in Cuxhaven einen sensationellen 3. Platz.In der Vorrunde warteten mit Oberligist ThSV Eisenach und Landesligist SG Wittingen/Stöcken zwei Schwergewichte und dazu noch zwei ROL-Teams auf Augenhöhe,

der TuS Sulingen  und die HSG Bützfleth-Drochtersen.

Gleich zu Beginn mussten die Jungs gegen Eisenach aufs Feld und begannen sehr nervös und mit viel zu viel Respekt. Die erste Halbzeit ging dementsprechend auch gleich verloren. Aber es wären nicht die Beach Heroes, wenn Sie nicht kämpfen würden und so bissen sich die Jungs in der zweiten Halbzeit rein ins Spiel, wenn auch immer ein paar Punkte hinter dem Gegner her. Erst in der letzten Sekunde der Ausgleich und somit golden goal. Trotz verlorenem Anwurf gelang es Justus doch noch den Ball abzufangen und machte mit einem beherzten Wurf von der Mittellinie den Gewinn der zweiten Halbzeit und damit den Sprung ins shoot out perfekt. Das Shootout ging dann locker mit 5:2 an die Beach Heroes und der Auftaktsieg war perfekt. Alle spürten sofort, dass dies der Start in ein tolles Turnier war.

Das zweite Spiel gegen die „1. Herren 2023“ aus  Wittingen/Stöcken war nicht minder spannend. Auch hier verschliefen die Jungs die erste Halbzeit und mussten diese am Ende mit einem Tor verloren geben. In der zweiten Halbzeit dann wieder die Steigerung und ein souveräner Sieg. Also schon wieder Penalty Werfen, dieses Mal leider mit dem besseren Ende für den Gegner. Spiel 3 und 4 der Vorrunde gegen den TuS Sulingen und die Elbstrand Boys der HSG Bützfleth-Drochtersen waren dann weniger aufregend und konnten jeweils mit zwei glatten Siegen gewonnen werden. Hier konnten dann auch alle Spieler sich in die Torschützenliste eintragen. Damit war der erste Tag mit einem tollen zweiten Gruppenplatz beendet.

Am Sonntagmorgen wartete dann im Achtelfinale der nächste Hochkaräter. Kein Geringerer als einer der Turnierfavoriten, die Bördebande des Oberligisten Bördehandball stellte sich den Beach Heroes in den Weg. Aber die Badenstedter Jungs waren dieses Mal ausgeschlafener und konnten so den Überraschungseffekt nutzen und die erste Halbzeit knapp für sich entscheiden. Die zweite Halbzeit ging dafür komplett daneben und die Bördebande zog uns das Fell über die Ohren. Aber beim Beachen macht das gar nichts, denn im Penalty Werfen wurde es wieder spannend. Nach einer tollen Parade des letzten Wurfes der Bördebande durch einen glänzenden Tobi im Tor hatte es dann Jonas in der Hand mit einem einfachen Tor den Einzug ins Viertelfinale perfekt zu machen. Der Börde-Torwart war dran, aber konnte den Ball aber nicht entscheidend abwehren und dieser trudelte zum umjubelten Sieg ins Tor.

Im Viertelfinale wartete dann der ATSV Habenhausen. Das Spiel wurde im Stadion ausgetragen und wurde schon wieder ein Herzschlag Spiel beide Halbzeiten waren hart umkämpft und am Ende konnten die Beach Heroes die erste Halbzeit knapp gewinnen aber dann wurde leider die Zweite knapp verloren. Also wieder mal Penalty-Werfen. Dieses Mal mussten wir vorlegen und das gelang auch ganz gut, so dass wir vor dem letzten Wurf eine 5:4-Führung herausgespielt hatten. Doch Tobis Pirouette landete leider am Fuß des Torwarts. So hatte nun Habenhausen die Chance das Spiel für sich zu entscheiden. Aber Tobi machte seinen Fehlwurf wieder wett und hielt ebenfalls den Wurf des Habenhausener Spielers. Halbfinale!!!

Im Halbfinale wartete dann der Seriensieger, die Nordlichter des HC Bremen. Hier bekamen die Beach Heroes dann entsprechend auch eine Lehrstunde. Beide Halbzeiten wurden deutlich verloren, da die Nordlichter durch Kempa und Pirouetten konsequent doppelt Punkteten und uns so von Anfang an keine Chance gaben.

Aber auch das kleine Finale um Platz 3 gegen die Young Ravens der HSG Schaumburg-Nord war ein Highlight für die Beach Heroes. Hier konnten die Helden dann wieder auftrumpfen und gewannen beide Halbzeiten sicher. Glückwunsch zu dem tollen Erfolg