Liga-Team startet mit Spitzenspiel in das Jahr 2020

Was für ein Start in der 3. Liga Nord. Gleich das erste Spiel lautet Tabellenführer gegen den Zweiten. Am Samstag fährt das Ligateam des TV Hannover-Badenstedt zum Buxtehuder SV II. Wenn Hannover den Anschluss halten will, der Abstand beträgt drei Punkte sollte im SZ Nord Buxtehude ab 16:00 Uhr zumindest keine Niederlage zum Rückrundenstart herausspringen.

Beim Hinspiel gab es beim 22:22 nach dem Abpfiff große Freude auf Seiten von Buxtehude. Damals war die Mannschaft von Trainerin Heike Axmann wahrscheinlich selber ein wenig überrascht. Im Laufe der Saison hat der Buxtehuder Bundesliganachwuchs aber bewiesen, dass dieses Ergebnis kein Glück war. In den weiteren Spielen gab es nur noch Siege und so steht „Buxte“ souverän und unangefochten an der Tabellenspitze.

Wie im Hinspiel kann Trainer Christian Hungerecker immer noch nicht auf seine stärkste Besetzung zurückgreifen. Für die beiden Langzeitverletzten Mia Lakenmacher und Anabel Heitefuß ist die Saison leider beendet. Aber es ist ein Licht am Tunnel zu erkennen. Nach langer Zeit kann die 1. Mannschaft wieder auf eine etatmäßige Linksaußen zurückgreifen. Lena Seehausen, gegen Alstertal bereits für einen 7 Meter auf der Platte, steht wieder im Kader.

Es wird sich zeigen, wie die Mannschaft nach der Weihnachts-/Silvesterpause wieder in den Tritt kommt. Sollte das Team um Torhüterin Kim Lucas seine Leistung abrufen können, ist zumindest ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten.

Trainer Christian Hungerecker: “Wir sind nach der kurzen Winterpause wieder intensiv in den Trainingsbetrieb eingestiegen; das ist natürlich auch vor einem Spitzenspiel nötig. Alle kleineren Blessuren sind abgeklungen, mit Lena Seehausen steht wieder eine Linksaußen im Kader. Ob wir den Abstand auf den Spitzenplatz verringern können, hängt vor allem davon ab, mit welcher Effektivität wir die Buxtehuder 6:0-Abwehr bespielen werden und ob wir ausreichend Gefahr aus der Fernwurfzone erzeugen.

Steht am Samstag vor ihrem Comeback: TVB-Linksaußen Lena Seehausen