Letztes Vorrundenspiel für Junior-Team

Die Weihnachtspause ist vorbei, das Spieljahr 2020 beginnt für das Junior-Team des TV Hannover-Badenstedt mit dem letzten Vorrundenspiel gegen die HSG Heidmark. Die Gäste nehmen derzeit den neunten Tabellenplatz mit 11:11 Punkten ein, unser Team weist 8:16 Punkte auf und rangiert auf dem elften Platz.

Wir erwarten somit ein Spiel auf Augenhöhe im unteren Tabellendrittel, wobei beide Mannschaften sich durch einen doppelten Punktgewinn von der Abstiegszone entfernen möchten. Dementsprechend engagiert werden beide Teams agieren.

Unsere Gäste vom Rand der Lüneburger Heide hatten ähnlich wie wir einen bärenstarken Saisonstart. Die ersten vier Spiele konnte die HSG gewinnen, und das gegen so starke Mannschaften wie Rosdorf-Grone, Hildesheim  und Plesse-Hardenberg. Mit der Niederlage im Spitzenspiel in Peine kam aber ein Bruch, der dann im Saisonverlauf nur noch zu drei weiteren Punkten führte.

Aus den letzten vier Spielen konnte dann nur ein Punkt in Schaumburg ergattert werden. Zuletzt verlor man vor Weihnachten das Heimspiel gegen Altencelle. Dabei machten schon seit Saisonbeginn Verletzungen und Schichtdienste dem Team dahingehend zu schaffen, dass man oft nur mit schmalem Kader die Spiele bestreiten konnte. In wie weit sich die Situation in den letzten Wochen entspannt hat, werden wir am Wochenende sehen.

Unser Junior-Team hat sich nach dem zwischenzeitlichen Tief und Trainerwechsel auch wieder gefangen und sieht sich im Aufwind. Wichtig wäre es, mit den beiden Heimspielen gegen Heidmark und eine Woche später gegen Göttingen gut ins Jahr zu starten und frühzeitig Punkte einzufahren.

Beim starkbesetzten Neujahrsturnier in Schaumburg am vergangenen Wochenende hinterließen die Schützlinge von Frank Käber und Christiane Gorn einen guten Eindruck. Gegen starke Gegner wie Rohrsen, Hildesheim und dem Turniersieger Findorff gestaltete unsere Mannschaft die Spiele bis zum Ende offen und stellte die Gegner lange vor erhebliche Probleme. Der Mitkonkurrent im Abstiegskampf, Gastgeber HSG Schaumburg Nord, wurde deutlich mit 17:12 geschlagen.

Unser Team scheint gut gerüstet für die Aufholjagd im neuen Jahr und freut sich über eure Unterstützung, wenn es am Samstag um 18.00 Uhr in der SalzwegArena losgeht.