Klarer Sieg für Ligateam gegen Aufsteiger Wolfsburg

Das erste Heimspiel konnte der TVHBV eindeutig für sich entscheiden. Mit dem Ergebnis 36:21 (19:8) war der Gast noch gut bedient. Eine starke Rotation von Hannover und die Gasttorhüterin Karla Hoppe verhinderten ein höheres Ergebnis. Der Aufsteiger VfL Wolfsburg war im Salzweg überfordert und musste bereits früh erkennen, dass in dem Spiel nicht viel zu holen war.

Wieder einmal hat sich bewiesen, dass Hannover zu Hause ein ganz anderes Auftreten hat. Das bestätigte auch Co-Trainer Frederik Lösche nach der Partie: „Wolfsburg hat bestimmt unser Spiel in Blomberg geschaut. In der heutigen Partie war unser Abwehrspiel ein ganz anderes. Viel mehr Präsenz und Bewegung in unseren Aktionen – dadurch eröffneten sich uns immer wieder Gelegenheiten für unser schnelles Tempo-Gegenstoß-Spiel. Heute sah das schon viel besser aus.

Bereits nach gut acht Minuten sah sich Gästetrainer Oliver Bült, beim Stand von 6:1, gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Doch Hannover war nicht aufzuhalten. Die Abwehr funktionierte sehr gut und immer wieder wurde Wolfsburg in das Passiv-Spiel „getrieben“. Bis zur 20. Spielminute gelangen dem Gast lediglich drei Tore (14:3).

Bereits jetzt begann Trainer Frank Käber, die Spielzeiten gut zu verteilen. Bis zur Halbzeit wurde es dann nicht „schlimmer“ für den Neuling – 19:8 der Pausenstand.

In der 2. Halbzeit konnte dann durch das Trainerteam einiges ausprobiert werden, erneut Frederik Lösche: „Die jungen Spielerinnen haben das sehr gut gemacht, ein kleines Sonderlob möchte ich an Marieke Heilmann verteilen, sie hat sehr viel Schwung in das Spiel gebracht.“ Der Sieg geriet auch in der 2. Halbzeit nie in Gefahr und so konnte die Mannschaft am Ende einen verdienten 36:21-Sieg feiern.

Kapitänin Leonie Neuendorf nach dem Spiel: „Das war ein rundum gelungener Tag für unser Team. Erst waren wir mit bei der Saisoneröffnung des Vereins, danach hatten wir ein gemeinsames Essen. Der letzten Videoanalyse folgte noch ein Spaziergang und endlich wieder ein Heimspiel vor Zuschauern – mit einem klaren Sieg – jetzt gönnen wir uns noch ein gemeinsames Pizzaessen.

Es spielten – Tore nur bis zur Pause, danach gab es Probleme mit Sportradar: Julia Oschmann, Emilie Hallmann – Saskia Rast (5/2), Leonie Neuendorf (2), Lena Seehausen, Marieke Heilmann, Victoria Pook, Marie-Kristin Heinze (4), Denise Friebe (1), Elea Kirchberg, Monja Nagel, Anabel Heitefuß (3), Luise Albert (1/1), Noemi Heitefuß, Jana Pollmer (3) und Pia Döpke

Glücklich über den ersten Saisonerfolg – Luise Albert, Jana Pollmer, Monja Nagel und Noemi Heitefuß (Foto: TV Hannover-Badenstedt)