Katastrophenstart ins neue Jahr für Junior-Team

Schlechter hätte der Start ins Jahr 2020 für das Junior-Team des TV Hannover-Badenstedt nicht verlaufen können. Statt sich mit einem Sieg näher an das Mittelfeld der Oberliga Niedersachsen heranzuschieben, gaben die Badenstedterinnen gegen die HSG Heidmark beide Punkte ab. Durch den gleichzeitigen Erfolg der HSG Schaumburg-Nord gegen Northeim rutschten unsere JUNGEN WILDEN hinter die Schaumburgerinnen auf den 12. Tabellenplatz ab. Das Abstiegsgespenst lässt grüßen!

Dabei begann die Partie am Samstagabend recht gut für unser Team. In den ersten zehn Minuten konnten wir dem Spiel unseren Stempel aufdrücken und eine 6:4-Führung herausarbeiten. Mit vier Toren in Folge drehten die Gäste aber das Spiel.

Beste Chancen wurden auf unserer Seite vergeben, das Tor mit Gästekeeperin Julia Wildung schien wie vernagelt. Auf der anderen Seite fand unsere Deckung selten wirklich Zugriff und ließ den Heidmarker oft kampflos gewähren. So kam es, wie es kommen musste. 16! nicht untergebrachte Torwurfversuche führten zu einem 14:18-Halbzeitstand unserer Gäste.

Die zweite Hälfte brachte trotz einigen kurzen Phasen, in denen noch einmal Hoffnung aufkeimte, in der Gesamtheit nichts Neues. Am Ende wurden unseren jungen Damen mit 28:38 Toren förmlich aus der Halle gefegt.

Unser Trainerteam zeigte sich anschließend reichlich fassungslos angesichts der Vorstellung ihres Teams. Die abgelieferte Abwehrleistung konnte nur ein Ungenügend erhalten. Und leider war es im Angriff nicht nur die miserable Abschlussquote (28 Toren standen 30 Fehlversuche gegenüber), die durchfiel. Viel zu viele Spielerinnen ließen sich durch Misserfolge im Spiel entmutigen und ließen die Schultern zu früh hängen.

Jetzt gilt es schnell das Spiel abzuhaken und sich intensiv auf das 4-Punkte-Spiel gegen die HSG Göttingen am kommenden Wochenende vorzubereiten. Dort erwartet uns Abstiegskampf pur. Göttingen liegt noch drei Punkte hinter uns auf dem ersten direkten Abstiegsplatz und wir müssen diesen Abstand auf jeden Fall vergrößern.

Für das Junior-Team spielten und trafen: Jessica Boehk und Melissa Schween – Natalie Brunke, Celia Heitefuß, Elea Kirchberg (1), Alina Könecke, Julia Müller, Katharina Müller (7), Monja Nagel (13/7), Sophia Nagel (2/1), Natalie Pagel (3), Greta Piontek (1), Luisa Warmboldt (1),