Juniorteam dreht Spiel und punktet erneut

Das Juniorteam des TV Hannover-Badenstedt setzt seinen Saisonendspurt in der Oberliga Niedersachsen weiter fort und fährt den dritten Sieg aus den letzten vier Spielen ein. Gegen den Tabellenvorletzten HSG Plesse-Hardenberg gab es am Freitagabend einen deutlichen 32:26 (11:16)-Erfolg, der aber lange Zeit nicht möglich schien. Erst ein überragender Schlussspurt machte aus einem 15:20-Rückstand den doppelten Punktgewinn möglich.

Die Gäste aus Südniedersachsen erwischten den besseren Start und setzten sich bis zur 13. Minute auf 2:8 Tore ab. Das zwischenzeitliche 6:8 brachte nicht die erhoffte Wende. Zur Halbzeit lagen die Gäste wieder deutlich mit 11:16 Toren in Front.

Auch die Pausenansprache schien nichts am Spielverlauf zu ändern: Nach 42. Minuten hatte der 5-Tore-Rückstand weiter Bestand (15:20). Die JUNGEN WILDEN steckten aber nicht auf und plötzlich ging etwas. Nach einem 7:0-Lauf in 9 Minuten lagen die Gastgeberinnen mit 22:20 Toren in Führung. Der HSG gelang zwar noch einmal der Anschlusstreffer zum 22:21, danach zog der TVHB aber unwiderstehlich davon. Plesse hatte nichts mehr dagegen zu setzen und am Ende stand das deutliche 32:26 auf der Anzeigetafel.

Unser Juniorteam weist jetzt 19:25 Punkte auf und festigte Platz 8. Damit sollten wir uns den Abstiegssorgen endgültig entledigt haben. Die HSG Plesse-Hardenberg wird dagegen wohl gemeinsam mit dem MTV Geismar den Gang in die Landesliga antreten müssen.

Es spielten und trafen für den TVHB: Jessica Boehk und Melissa Schween – Julia Adenaw (6), Celina Bielfeld (4), Celia Heitefuß, Elea Kirchberg (1), Leni Köwing (1), Marie Lena Marwedel, Julia Müller (1), Pia Oetjen (5), Saskia Rast (6), Emma Reinemann (3) und Benita Zemke (5).