Junior-Team vor schwieriger Aufgabe bei Aufsteiger HSG Osnabrück

Am kommenden Sonntag um 16.30 Uhr steht für das Junior-Team des TV Hannover-Badenstedt die zweite Auswärtsfahrt an und wieder wird ein starker Gegner auf die Mannschaft von Diego Athens und Christiane Gorn warten.

Die HSG Osnabrück ist als einer von vier Aufsteigern in die Saison gestartet und steht mit 4:0 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz blendend da. Nach dem 31:23-Auftakterfolg gegen den Mitaufsteiger HSG Schaumburg-Nord gewannen die Osnabrückerinnen auch das Spiel beim SV Altencelle, wenn auch unter kuriosen Umständen. Als nach 46. Minuten die HSG mit 20:27 Toren in Celle vorn lag, wurde das Spiel wegen eines Feuers im Gebäude zunächst für 45 Minuten unterbrochen. Der Gastgeber wollte danach das Spiel nicht mehr aufnehmen und das Spiel wurde 20:27 für Osnabrück gewertet.

Die Erfolge der HSG kommen nicht von ungefähr. In den vergangenen Jahren hat sich Osnabrück im weiblichen Jugendbereich unter der Federführung von Jörg Elbel zu einem Leistungszentrum im südlichen Westen Niedersachsens entwickelt. Die A- und B-Jugendmannschaften sind regelmäßig erfolgreich in der Oberliga unterwegs. So konnte man dann vergangene Saison mit dem souveränen Aufstieg der jungen Damenmannschaft in die Oberliga die ersten Früchte im Seniorenbereich ernten.

Das Team der Gastgeberinnen zeichnet sich durch eine robuste Deckung aus, die schwer zu knacken ist. Das schnelle Umschaltspiel über beide Außenpositionen ist eine weitere Stärke, die es zu beachten gilt. Im rechten Rückraum steht zudem mit Lisa Meyer eine wurfgewaltige Linkshänderin, die uns schon vor zwei Jahren in der A-Jugend reichlich eingeschenkt hat und bislang die Haupttorschützin ist.

Es wird somit wieder eine interessante Herausforderung für unsere junge, neuformierte Mannschaft werden. Am Sonntag kurz vor 18.00 Uhr werden wir wissen, ob die Badenstedterinnen auch diese erfolgreich gemeistert haben.