Junior-Team vor anspruchsvoller Aufgabe gegen Göttingen

Mit der HSG Göttingen wartet auf das Junior-Team des TV Hannover-Badenstedt am kommenden Samstagabend eine anspruchsvolle Aufgabe. Der Tabellenvorletzte aus Südniedersachsen wird bei aktuell drei Punkten Rückstand auf unser Junior-Team alles versuchen, um den Abstand zum rettenden Ufer zu verkürzen.

Unser Nachwuchsteam muss seinerseits daran gelegen sein, die Göttingerinnen weiter abzuschütteln. Für beide Mannschaften geht es um sehr viel und deshalb erwartet unser Trainer Frank Käber ein kampfbetontes Spiel: „Es wird wichtig sein, dass wir den Kampf annehmen. Die Mannschaft, die die Punkte am Ende mehr will, wird das Spiel für sich entscheiden.

Zum Hinrundenauftakt nahmen die JUNGEN WILDEN beim 29:29-Unentschieden einen Punkt mit zurück nach Hannover. Es war aber ein unglücklicher Punktverlust, da die Badenstedterinnen den Gegner über weite Strecken im Griff hatten und den Ausgleich mit dem Schlusspfiff kassierten. Seitdem verlief die Saison für beide Mannschaften ähnlich schwankend, so dass sie sich im Tabellenkeller wiederfinden.

Die HSG wartet seit acht Spielen auf einen Punktgewinn, hat dabei einige Male aber auch sehr knapp und unglücklich verloren. Wir dürfen uns vom Platz und Punktekonto nicht täuschen lassen. Göttingen ist und bleibt ein unbequemer Gegner.

Die HSG agiert sehr konsequent in die Lücken und ist dabei nur schwer aufzuhalten. Die Haupttorschützinnen sind Janina Schmieding auf Rechtsaußen und Michele Rösler auf der linken Rückraumposition. Diese gilt es in den Griff zu bekommen.

Noch einmal Frank: „Wir haben uns gut vorbereitet und werden versuchen, die Durchbruchsituationen zu minimieren. Wenn wir dann in unserem Angriffsspiel entsprechend druckvoll und konsequent agieren, dann werden wir auch als Sieger das Feld verlassen.

Anpfiff ist am Samstag um 18.00 Uhr in der SalzwegArena.