Junior-Team schlägt mit Klasseleistung den Tabellenzweiten

Wir haben heute ein gutklassiges Oberliga-Damenspiel gesehen mit viel Tempo und Athletik auf beiden Seiten. Es freut mich umso mehr, dass wir aus diesem Spiel als verdienter Sieger herausgegangen sind gegen ein starkes Rosdorfer Team, das im bisherigen Saisonverlauf so eine tolle Rolle spielt.“ Wir beginnen heute einmal mit dem Fazit unseres Trainers Frank Käber, der im dritten Spiel unser seiner Leitung den ersten doppelten Punktgewinn mit dem Junior-Team des TV Hannover-Badenstedt feiern konnte.

Der 33:36 (12:18)-Auswärtserfolg der JUNGEN WILDEN kam für viele vielleicht überraschend, da die Badenstedterinnen zuvor sechs Spiele in Folge verloren hatten. Aber es hatte sich schon in den letzten Spielen eine Aufwärtstendenz angedeutet, und da die Mannschaft diesmal bis zum Ende durchzog und sich keine Schwächephase erlaubte, sprang der verdiente Erfolg beim Tabellenzweiten HG Rosdorf-Grone heraus.

Damit weist unsere Mannschaft jetzt 7:13 Punkte auf und konnte den Abstand auf die Abstiegsränge auf vier Punkte vergrößern. Trotzdem müssen wir vor Weihnachten in den letzten beiden Spielen noch nachlegen, um einen ruhigeren Jahreswechsel feiern zu können.

Die ersten fünf Minuten des Spiels gehörten den Gastgeberinnen. Nach dem schnellen 3:1 stabilisierte sich unsere Deckung und es zeigte sich, dass Melissa Schween im Tor einen Sahnetag erwischt hatte. Das 4:5 durch Natalie Pagel bedeutete die erste Führung für das Junior-Team, die dann bis zum Spielende nicht mehr abgegeben wurde.

Nach dem 4:8 in der 14. Minute zog HG-Trainer Sascha Heiligenstadt das Team-Time-Out und stellte im Angriff auf eine 4:2 Formation um. Hatten wir letzte Woche gegen Peine gegen zwei Kreisspielerinnen noch kein Mittel, zeigten wir uns dieses Mal nur kurz unsortiert. Das 7:9 der Gastgeberinnen ließ den zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Vorsprung auf zwei Tore abschmelzen. Das war aber nur von kurzer Dauer.

Über 7:11 und 10:14 Tore zogen die JUNGEN WILDEN auf 12:18 Tore bis zur Pause davon. Immer wieder konnten wir Bälle erobern und über die erste und zweite Welle vollstrecken. Da auch das Aufbauspiel gut funktionierte, mussten uns die Gastgeberinnen ziehen lassen.

Auch die zweite Hälfte brachte kein anderes Bild. Aus sechs Toren wurden in der 36. Minute gar acht Tore Vorsprung beim 14:22. Rosdorf versuchte noch einmal, sich aufzubäumen und verkürzte auf 20:24 Tore (43. Minute). Das Strohfeuer brannte aber nicht lange und unsere jungen Damen überrannten weiter gnadenlos die Deckung der HG. Das 26:33 durch Merle Bartels in der 56. Minute brachte die endgültige Entscheidung. Durch zwei Zeitstrafen gegen Ende der Partie konnte Rosdorf noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Am 32:36-Erfolg unseres Junior-Teams änderte sich nichts mehr.

Aus einer hochklassigen, geschlossenen Mannschaftsleistung zeichneten sich unsere beide Torhüterinnen, Melissa Schween und Marnie Schierholz, sowie Katharina Müller (8) und Sophia Nagel (10/2) als Torschützen besonders aus.

Noch einmal Frank: „Nach den ersten fünf Minuten bekamen wir das Spiel immer besser in den Griff. Rosdorf hat viel versucht, scheiterte aber oft an unserer starken Deckungsarbeit. Und unserem Tempospiel, das wir bis zum Schluss auf hohem Niveau durchziehen konnten, hatten sie letztendlich nichts entgegenzusetzen.

Für das Junior-Team spielten und trafen: Im Tor Melissa Schween und Marnie Schierholz – Merle Bartels (2), Natalie Brunke, Celia Heitefuß (2), Elea Kirchberg (2), Alina Könecke (1), Katharina Müller (8), Monja Nagel, Sophia Nagel (10/2), Natalie Pagel (4), Greta Piontek, Janina Thiemann (4), Luisa Warmboldt (3).

Randnotizen:

Als die Rosdorferin Maite Gutenberg sich in der 26. Minute bei ihrem zweiten Treffer den Finger auskugelte, brachte unser Trainer Frank Käber, seines Zeichens Unfallchirurg, den Finger schnell wieder an den richtigen Platz. Gute Besserung, Maite!

Der Autor des heutigen Berichts richtet seinen Dank an das Junior-Team aus, das er an seinem Geburtstag den ersten Erfolg seit langem miterleben durfte. Tolles Geschenk!