JUNGE WILDE: Nach der Pflicht folgt die Kür

Am vergangenem Sonntag gab es nach dem Gewinn der Meisterschaft der 3. Liga Nord Freudentänze im Salzweg, der Heimspielhalle des TV Hannover-Badenstedt. Noch ist aber die Saison nicht beendet. Das Erste, der noch drei ausstehenden Spiele, führt die JUNGEN WILDEN zum abstiegsbedrohten SV Grün-Weiß Schwerin.

Der neue Meister hat noch drei Pflichtspiele in dieser Saison zu absolvieren. Zwei davon sind gegen abstiegsbedrohte Mannschaften. Zum einen ist das der SV Grün-Weiß Schwerin, der zurzeit auf einem Abstiegsplatz steht und auch die TSG Wismar ist auf Platz 9 noch lange nicht am sicheren Ufer. Der TV Hannover-Badenstedt möchte natürlich nicht das Zünglein an der Waage spielen und wird konzentriert das nächste Auswärtsspiel in Schwerin angehen.

Nach dem knappen Sieg im letzten Heimspiel gegen den Buxtehuder SV II, war die Meisterschaft unter Dach und Fach. Die Mannschaft schaltete in den Feiermodus und der Sonntag wurde etwas länger, als üblich. Aber bereits seit Dienstag bereitet sich die Mannschaft von Trainer Christian Hungerecker auf das Spiel in Schwerin vor. Der SV hat am vergangenen Wochenende das Vier-Punkte-Spiel in Wismar verloren und muss versuchen den neuen Meister zu besiegen, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Trainer Christian Hungerecker: „Nachdem wir uns in dieser Woche die Meisterfeier weitestgehend aus den Klamotten geklopft haben, fahren wir locker und gelöst nach Schwerin. Die Mannschaft, davon gehe ich aus, wird Sportgeist beweisen und auch in den verbleibenden drei Matches alles auf die Platte bringen, was sie in dieser Spielzeit auszeichnet!