JUNGE WILDE in das Nationalteam der USA berufen

Das hatten wir auch noch nicht. Bereits 14 Spielerinnen des TV Hannover-Badenstedt hatten oder haben die Ehre das Trikot der Nationalmannschaft zu tragen und ihr Land vertreten zu dürfen. Jetzt kommt mit Eden Nesper eine 15. Spielerin hinzu – aber sie wird nicht den Adler auf der Brust tragen, sondern „stars and stripes“, das Trikot der USA.

Doch wie kommt eine deutsche Staatsbürgerin dazu, die Farben der USA zu vertreten? Papa Robert hat die Erklärung dazu: „Eden wurde 2005 in den USA geboren, da ich zu dem Zeitpunkt mit der Luftwaffe dort stationiert war. Somit hat sie die doppelte Staatsbürgerschaft.“ Damit ist die Staatsangehörigkeit geklärt, aber wie kommt es dazu, dass Eden in das „Youth National Team“ berufen wird? Auch hierzu kann der Vater etwas sagen: „Anfang September kam eine Mail für einen „try out“. Der fand natürlich in den USA statt. Für Spielerinnen in Europa musste man Videos von Spielen bzw. vom Trainingsbetrieb senden. Zu Ende September kam dann die Einladung zum Training und Turnier nach Montreal,“ vorher hatte Robert Nesper Kontakt zu einer amerikanischen Nationalspielerin, die für den TSV Nord-Harrislee (2. Bundesliga) aktiv ist, aufgenommen. Diese hatte die Daten an den Verband weitergeleitet. Und so kam es, dass Eden neben zwei anderen Spielerinnen aus Europa (je 1x Norwegen und Dänemark) in den Kader berufen wurde.

In Montreal/Kanada findet das „2019 IHF Trophy Women’s Youth North American and Caribbean Championship“ statt und dauert vom 16.-20. Oktober. Bereits am 14. Oktober trifft sich die Jugendnationalmannschaft in Montreal zu Trainingseinheiten.

Wir gratulieren Eden Nesper zu der Berufung und wünschen ihr ganz viel Spaß mit der US-Nationalmannschaft. Natürlich tritt die JUNGE WILDE die Reise nicht alleine an – Robert Nesper: „Wir fliegen mit der ganzen Familie rüber als Unterstützung und Urlaubsmaßnahme. Mutter Irene, Bruder Maximilian, Schwester Mia und ich“.