Jugendbundesliga: Im ersten Spiel erwartet Hannover den Vizemeister Leverkusen

Am Samstag, 02.10.21, um 16:00 Uhr startet der TV Hannover-Badenstedt in die neue Saison der Jugendbundesliga (JBLH). Mit den Juniorelfen des TSV Bayer Leverkusen erwartet das Team von Trainer Timm Dietrich gleich einen Hochkaräter im weiblichen Jugendhandball. Der TSV ist amtierender deutscher Vizemeister. Aber nicht nur dieser Vizetitel steht bei Leverkusen in der Vita – regelmäßig ist der Verein im Final 4 und hat auch schon mehrere Titel des Deutschen Meisters vorzuweisen.

In der letzten Saison konnte Bayer Leverkusen erst im Finale durch den späteren Deutschen Meister HC Leipzig gestoppt werden. Man verlor das Spiel knapp mit 22:21. Aber wie in der Jugend üblich, werden jedes Jahr die Karten neu gemischt. Jahrgangsbedingt verlassen oft viele Spielerinnen die Mannschaft und Jüngere rücken nach. Leverkusen schafft es aber Jahr für Jahr ein starkes Team aufzustellen, das auch am Spielbetrieb der 3.Liga teilnimmt – nicht zuletzt durch das eigene Internat und das „Zugpferd“ der 1. Bundesliga.

Auch Hannover hat einen altersbedingten Wechsel von Spielerinnen. Die Mannschaft konnte sich bis in das Achtelfinale spielen und scheiterte dort am späteren Dritten der Meisterschaft, dem Buxtehuder SV. Das Erreichen des Achtelfinals hatte den süßen Beigeschmack, dass Badenstedt für diese Saison nicht in die Qualifikation musste.

In dieser Saison gibt es acht Gruppen. Badenstedt ist in Gruppe 8 und spielt neben Leverkusen noch gegen den Frankfurter HC und die Turnerschaft St. Tönis. Ziel ist es, die nächste Runde zu erreichen, in die der Tabellenerste und -zweite einziehen.

Hannover freut sich auf dieses Spiel gegen einen großen Namen und hofft, dass möglichst viele Zuschauer am Samstag ab 16:00 Uhr in die Halle am Salzweg finden. Wie beim Liga-Team, gilt auch bei diesem Spiel die 2G-Regelung:

  • Unabhängig vom Vorliegen einer Warnstufe können Veranstalterinnen und Veranstalter, den Zutritt zur Veranstaltung auch nur geimpften und genesenen Personen gestatten.
  • Ein Abstand muss zwischen diesen Personen nicht eingehalten werden.
  • Für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres gilt die 2G-Regel nicht.
  • Personen, die sich aufgrund medizinischer Kontraindikation oder der Teilnahme an einer klinischen Studie nicht impfen lassen dürfen, müssen ein ärztliches Attest vorlegen sowie einen negativen PoC-Antigen-Test nachweisen.
  • Veranstaltungspersonal, das keinen Impf- oder Genesenennachweis vorlegt, muss einen negativen Testnachweis erbringen und eine FFP2-Maske tragen, sofern der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Tickets können über unseren Onlineticketshop zum Preis von 5,50 € bzw. 3,50 € (ermäßigt) erworben werden.

Die Juniorelfen wollen als deutscher Vizemeister 2021 auch am Ende der Saison 2021/22 ins Final4! (Foto: Homepage TSV Bayer Leverkusen)