JBLH: So soll es weitergehen

Am vergangenen Mittwoch hatte der DHB-Jugendspielausschuss die 16 verbliebenen Jugendbundesligisten eingeladen, um gemeinsam ein Szenario der Saisonfortsetzung zu diskutieren. Dabei wurden 3 Varianten vorgestellt und die Vereine gaben bis Freitag ihr Votum ab, das heute von der Staffelleitung kommuniziert wurde.

Die Mehrheit der Vereine hat sich für die Variante mit Achtelfinale / Viertelfinale / Final Four ausgesprochen – wobei klar der Wunsch erkennbar war, das Achtelfinale in Form von 2 Spielen auszutragen, damit die Mädchen sicher noch 2 Spiele machen können. Folgende Festlegungen sollen gelten:

  • Das Achtelfinale wird regional gespielt (die Vorrundenerstplatzierten und -zweitplatzierten werden in je 4 nördliche und 4 südliche Vertreter aufgeteilt und dann wird innerhalb Nord bzw. innerhalb Süd gelost)
  • Das Achtelfinale wird in Hin- und Rückspiel am Wochenende 30.April / 1.+2.Mai gespielt – alternativ ist eine Einigung der Vereine unter Einbeziehung des Wochenendes 24./25. April möglich
  • Das Achtelfinal-Hinspiel findet beim Vorrunden-Zweitplatzierten statt, das Rückspiel beim Vorrunden-Erstplatzierten – ein Tausch der Termine ist möglich.
  • Das Viertelfinale wird in Hin- und Rückspiel am Wochenende 8./9. Mai sowie 13. Mai ausgetragen – Hin- und Rückspielrecht werden gelost
  • Das Final-Four findet am Wochenende 5./6. Juni statt

Dieses Szenario bedarf nun noch der formalen DHB-Zustimmung. Sobald die Auslosung vorgenommen wurde, werden wir berichten.