JBLH-Pokalrunde: Start-Ziel-Sieg gegen TSV Nord Harrislee

Im ersten Spiel der DHB-Pokalrunde zeigte die weibliche A-Jugend des TV Hannover-Badenstedt eine überzeugende Leistung und gewinnt völlig verdient das Spiel gegen den TSV Nord Harrislee mit 35:23 (20:7). Der Grundstein für diesen Erfolg wurde bereits in der ersten Halbzeit gelegt. Jetzt geht das JBLH-Team in die Winterpause – am 15.01.22 folgt das nächste Spiel, dann muss der TVHB beim VfL Oldenburg antreten.

Von der ersten Minute an konnte man erkennen, dass das Team von Trainer Timm Dietrich dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Die Abwehr war körperbetont präsent und kaufte dem Gast aus Flensburg bereits früh den Schneid ab. Über eine 3:0-Führung nach 2:32 Minuten, bauten die Leinestädterinnen ihren Vorsprung immer weiter aus, au dem auch TVHB-Goalie Emilie Hallmann mit u. a. 2 parierten Strafwürfen ihren Anteil hatte. Als der Gästetrainer Christian Tönder in der 13. Minute erstmals die grüne Karte auf den Kampfrichtertisch legte, stand es bereits 8:2. Vom 13:5 zum 19:5 legte die Mannschaft einen 6:0-Lauf hin und sorgte für klare Verhältnisse. Beim 20:7-Halbzeitstand war das Spiel eigentlich entschieden.

211127_Luise-Albert_5190Harrislee schien das aber anders zu sehen. Mit einem 5:0-Lauf starteten die Nordmädels noch eine Aufholjagd. Unterstützt durch eine gewisse Tiefschlafphase der Hannoveranerinnen, sah es auch zunächst danach aus, als könnte Harrislee noch einmal merklich verkürzen. Aber näher, als auf acht Tore, kamen die Gäste nicht heran und ab der 45. Minute hatte Hannover das Spiel wieder voll im Griff. Der TSV war nun auch sichtlich erschöpft und Badenstedt konnte den Sieg „geordnet“ in das Ziel bringen – Endstand ein hoch verdientes 35:23.

Benita Zemke (Bild oben rechts), die nicht nur im Angriff erfolgreich war, sondern auch in der Abwehr stets Präsenz zeigte und Noemi Heitefuß waren mit jeweils 6 Treffern die erfolgreichsten Schützinnen für Hannover. Auf der Seite des TSV Nord Harrislee war Außenspielerin Beyma Dogan mit 5 Toren erfolgreichste Torschützin. Nach mehrwöchiger Verletzungsphase konnte Rückkehrerin Luise Albert (Bild oben links) gleich ihre Klasse beweisen und steuerte 5 Tore zum Erfolg bei.

Spieltag & Tabelle

Fotos