Jahreshauptversammlung mit Rekordteilnahme

Zur gestrigen HSG-Jahreshauptversammlung konnte HSG-Spielgemeinschaftsleiter Jörg Rast neben den TVB-Vorstandsmitgliedern Elke Neuendorf und Ralph-Henry Aschoff über 40 weitere Anwesende begrüßen. Diese erfreuliche Resonanz – vorallem bei vielen jüngeren TeilnehmerInnen – und die teilweise lebhaften Diskussionen bestärken uns darin, dass die Spielgemeinschaft lebt.

Neben den obligatorischen Versammlungsformalitäten standen u. a. Neuwahlen an. Hier wurde der bisherige Vorstand weitestgehend wieder gewählt. Neu gewählt wurden Julia Gremmel und Nicole Pawlowsky, die das Amt der Schiedsrichterwartin übernehmen. Julia Neubert übernahm die neue Position der Jung-Schiedsrichterwartin, die sich ausschließlich um die Schiedsrichteransetzungen im E- und D-Jugend- sowie Mini-Bereich verantwortlich zeichnet.

Erstmals ins Leben gerufen wurden die Wahlen der Jugendsprecherin und des Jugendsprechers. Für den weiblichen Jugendbereich wurden Lena Körner und Leonie Neuendorf gewählt. Für den männlichen Bereich traf die Wahl auf Lennart Claußen und Kevin Theis.

Weiterhin beschloss die Versammlung bei den beiden Stammvereinen den Antrag auf Erhöhung des Spartenbeitrags um jeweils 1 € pro Monat zur Abstimmung zu stellen. Diese Mehreinnahmen sollen vorrangig in die Trainervergütung sowie in die Trainerfortbildung investiert werden.

Ein lebhafte Diskussion schloss sich um das angedachte Eintrittspreis-Modell an. Hierzu wird der Vorstand die gestrigen Kritikpunkte und Vorschläge noch einmal bewerten und zu einer Lösung bringen.

Der für gestern eingeplante Haupttagesordnungspunkt zur Intensivierung der Vereinsarbeit konnte leider nicht mehr in Angriff genommen werden. Hierzu wird man sich aber zeitnah in zunächst kleinerer Runde mit Mannschaftsvertreterinnen und -vertretern treffen und eine Bestandsaufnahme vornehmen sowie Verbesserungspotential ausloten.