Hannovers B-Jugend startet gegen BVB Dortmund in die Deutsche Meisterschaft

Nach der Jugendbundesliga startet auch die B-Jugend in den Kampf um die Deutsche Meisterschaft. Die Ausscheidungs- und Qualifikationsspiele sind gespielt – TV Hannover-Badenstedt wurde gesetzt. Am Freitag starten 16 Mannschaften mit dem Achtel- und zwei Tage später, mit dem Viertelfinale. Die B-JUNGWILDEN haben das Glück ein Heimspiel zu haben und spielen am Freitag im Salzweg gegen BVB Dortmund. Bei einem Erfolg würde am Sonntag direkt das nächste Heimspiel folgen.

Eigentlich beschäftigen sich Vorberichte immer mit einer Einschätzung des Gegners und der eigenen Mannschaft. Dieses wäre aber zurzeit ein Blick in die Kristallkugel. Die Saison der weiblichen B-Jugend wurde erst gar nicht angepfiffen und eine Deutsche Meisterschaft gab es 2020 auch nicht. So geht der Titelträger von 2019, der Buxtehuder SV, als „Favorit“ ins Rennen. In der Jugend aber eine sehr gewagte Aussage, denn altersbedingte hohe Fluktuation innerhalb der Teams sorgt auch für starke Leistungsschwankungen.

Lediglich die Talentschmieden wie Buxtehude, Dortmund, Leverkusen, Oldenburg, Leipzig etc. sind meistens im oberen Bereich zu finden. Aber gerade in der B-Jugend gibt es immer wieder „Ausreißer“. So wurde 2012 ein kleiner Verein aus dem Westen Hannovers mit einer ausgeglichenen Mannschaft völlig verdienter Deutscher Meister und startete damit eine Erfolgsgeschichte in der Landeshauptstadt – Schnee von gestern.

Trainerteam Nadine Große und Janina Thiemann freuen sich nach der A-Jugend nun auch die B-Jugend noch einmal ins Rennen schicken zu dürfen. Ein Zitat aus dem JBLH-Vorbericht gegen den Buxtehuder SV kann fast eins zu eins übernommen werden. „Natürlich wollen wir in das Viertelfinale einziehen aber selbst wenn uns das nicht gelingt, ist diese Partie gegen Dortmund ein großes Erlebnis für unsere Spielerinnen. Janina und ich sind sehr sicher, dass die Mannschaft bei solchen Spielen eine Menge mitnimmt und daran wächst“, sieht Große auch immer den Ausbildungsaspekt.

Die Talentschmiede aus Dortmund geht als großer Favorit in das Spiel aber zu Hause ist auch der kleine Verein Badenstedt nicht zu unterschätzen. Einige B-Jugend-Spielerinnen des BVB kamen bereits in den Spielen um die Deutsche A-Jugendmeisterschaft zum Einsatz: Torhüterin Yan Li Stannies, Mara Birk, Merle Albers, Lyna Schwarz, Fiona Adam, Mia Elisa Bomnueter, Luisa Kralj, Paula Trawczynski und Antonia Mija Longo; dazu gehören die Spielerinnen Fiona Adam, Merle Albers, Mara Birk, Mia Elisa Bomnüter, Lyna Schwarz, Paula Trawczynski den DHB-Auswahlkadern an. Um 19 Uhr ist Anpfiff im Salzweg – leider sind trotz sinkender Inzidenzzahlen immer noch keine Zuschauer in der Halle erlaubt. Badenstedt arbeitet aber an einem Live-Stream. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Der Sieger der Partie hat am Sonntag ein Heimspiel und wird gegen den Gewinner aus dem Spiel Turnerschaft St. Tönis vs. Frankfurter Handball-Club antreten.

Das BVB-JBLH-Team mit vielen B-Jugendlichen (Quelle: BVB-Homepage)