Hannover verabschiedet das Jahr 2019 mit klarem Sieg

Im letzten Spiel des Jahres konnte der TV Hannover-Badenstedt mit einem klaren 33:21 (17:10) Sieg noch einmal ein Ausrufezeichen setzen und festigt den zweiten Tabellenplatz. Der SC Alstertal-Langenhorn war nur in den ersten 15 Minuten ebenbürtig und musste nach einem Zwischenspurt des Gastgebers abreißen lassen. Ein emotionaler Höhepunkt war die Einwechselung der lange verletzten Lena Seehausen.

Zum letzten Spiel des Jahres war der Tabellensechste SC Alstertal-Langenhorn zu Gast in Hannover. Der Trainer hatte im Vorfeld einen Sieg gefordert, um die erste Saisonhälfte, trotz der widrigen Personallage, erfolgreich abzuschließen. Der Gegner aus Hamburg war am Anfang des Spiels sehr ambitioniert und konnte bis zur 11. Spielminute mit 5:3 in Führung gehen. Danach bekam das Liga-Team aus Hannover das Spiel immer besser in den Griff, legte einen Zwischenspurt ein und kontrollierte nun Ball und Gegner. Folgerichtig auch die Pausenführung von 17:10, die die gut aufgelegte Denise Friebe eine Sekunde vor Abpfiff erzielte.

Bereits nach Wiederanpfiff setzte Trainer Christian Hungerecker einige Nachwuchstalente des Junior-Teams ein, die sich nahtlos einfügten und das Spiel wurde weiter dominiert. Bereits in der 37. Spielminute wurde die erste 10 Tore-Führung herausgespielt und man hatte das Gefühl, dass sich die SCALA Giants früh ihrem Schicksal ergeben hatten. Der Sieg geriet niemals in Gefahr. In der 53. Spielminute gab es dann einen emotionalen Höhepunkt. Die seit Monaten verletzte Linksaußen Lena Seehausen wurde für einen 7 m eingewechselt. Auf ihrem Weg zum Punkt wurde sie durch das Publikum mit einem Sonderapplaus bedacht. Treffsicher markierte sie das 30. Tor für ihren Verein.

Beim 33:21 wurde das Spiel abgepfiffen und Trainer Christian Hungerecker, der insbesondere seine Spielerinnen des Junior-Teams intensiv während der 2. Halbzeit coachte, war mit seinen Spielerinnen hoch zufrieden. Jetzt freut sich der TV Hannover-Badenstedt auf die Winterpause und wird sich rechtzeitig wieder zusammenfinden, um am 11.01.2020 zum Tabellenführer Buxtehuder SV II zu reisen. Frohe Weihnachten!

Trainer Christian Hungerecker (li.) wechselte nach einer langen Verletzung Lena Seehausen (Nr. 7) für einen 7 m ein