Hannover ist erster DHB-Pokal-Sieger der weiblichen A-Jugend

Die A-JUNGWILDEN des TV Hannover-Badenstedt schreiben Geschichte. Nach dem 29:27-Auswärtssieg beim BSV Sachsen Zwickau ist der TVHB der erste DHB-Pokal-Sieger in der weiblichen A-Jugend.

Nach dem 25:22-Heimsieg am 08.05.22 musste Hannover am Samstag zum Rückspiel nach Zwickau. Aber auch in der gegnerischen Halle konnte sich die Mannschaft durchsetzen und ist nun der allererste DHB-Pokalsieger der weiblichen A-Jugend.

Das Nachwuchsteam des Bundesligisten aus Sachsen war der erwartet schwere Gegner. Zwickau kam besser in das Spiel und konnte in der 7. Spielminute eine 3:1-Führung herausspielen. Es dauerte bis zur 12. Minute bis Benita Zemke den Ausgleich zum 4:4 erzielte. Wer glaubte, dass Hannover nun das Spiel im Griff hatte, sah sich getäuscht. Der BSV legte nach und war stets in Führung. Beim 13:8 für den Gastgeber war der Drei-Tore-Vorsprung aufgebraucht und Zwickau war in der besseren Position. Doch Hannover legte einen tollen Schlussspurt in der 1. Halbzeit hin, ließ sieben Minuten kein Gegentor zu und konnte bis zum Pausenpfiff auf 13:12 verkürzen.

In der zweiten Halbzeit hatte Hannover den besseren Start. Die erneut stark aufspielende Vanessa Ulrich drehte durch zwei Treffer die Partie auf 13:14. Hannover war nun die Mannschaft, die immer wieder in Führung ging. Mehr als den Ausgleich konnte Zwickau in der zweiten Halbzeit nicht mehr erzielen – und da war ja noch das Drei-Tore-Polster. Zwickau kämpfte aber Hannover hielt dagegen. Das letzte Tor erzielte Benita Zemke eine Sekunde vor Schluss – die mitgereisten Fans feierten danach den DHB-Pokalsieger sehr ausgiebig. anzumerken wäre noch, dass der TVHB auf beide etatmäßigen Stammgoalies verletzungsbedingt verzichten musste. Auf der eingesprungenen Sarah Buermeyer ruhte die alleinige Last des Torwartspiels – und Sarah löste diese Aufgabe hervorragend. U. a. fanden 3 Zwickauer Strafwürfe nicht den Weg ins Badenstedter Tor.

Dieser Erfolg ist ein erneuter Nachweis dafür, welch hervorragende Jugendarbeit der TVHB leistet. Auch die weibliche B-Jugend mischt wieder ganz oben mit. Nach dem Titel des Deutschen Meisters in der vergangenen Saison, erreicht das Team erneut das FINAL FOUR und wird auch Ausrichter von diesem „Groß“-Event.

JBLH-Team des TVHB ist erster DHB-Pokalsieger (Foto: Marko Unger)