Hannover entführt zwei Punkte aus Blomberg

In dem Duell der beiden führenden Mannschaften in der 3. Liga Staffel NORD konnte der TV Hannover-Badenstedt einen 30:27 (14:17) Sieg gegen die HSG Blomberg-Lippe II verbuchen. Auch wenn Trainer Timm Dietrich nicht restlos zufrieden mit dem Spiel war, ist das ein wichtiger Auswärtssieg und Hannover führt die Tabelle mit 6:0 Punkten an.

Das Spiel in der Ulmenallee in Blomberg war anfangs sehr ausgeglichen. In der 5. Spielminute konnte Saskia Rast den TVHB erstmals mit 4:3 in Führung bringen. Diese Führung sollte aber für lange Zeit die Letzte sein. Danach übernahm Blomberg und konnte nach neun Minuten durch einen Treffer von Alina Gaubatz erstmals mit drei Toren in Front gehen. In der 27. Minuten erzielte Emma Hertha das 16:11 für Blomberg und Hannover drohte das Spiel zu entgleiten. Aber durch zwei 7m Tore von Saskia Rast und einen Treffer von Lena Seehausen konnten sich die Leinestädterinnen wieder auf drei Tore heranarbeiten – Halbzeitstand 17:14.

Lena Seehausen war in Blomberg acht Mal erfolgreich

In der zweiten Halbzeit gelang dem TVHB der bessere Start. Bereits in der 36. Spielminute konnte Marieke Heilmann zum 17:17 ausgleichen. Und zwei Minuten später erzielte Jana Pollmer die erste Führung nach der 5. Minute. Jetzt ging es hin und her, keine Mannschaft schaffte es, sich entscheidend abzusetzen. Das bessere Ende gab es für den TV Hannover-Badenstedt. 14 Sekunden vor Schluss erzielte die Lena Seehausen den letzten ihrer 8 Treffer zum 30:27 Endstand für Hannover.

Timm Dietrich: „In der ersten Halbzeit hat unser Prunkstück, die Abwehr, nicht wirklich funktioniert. Mit etwas Glück können wir den Rückstand zur Pause noch erträglich halten. In der zweiten Halbzeit zeigten einige Umstellungen Wirkung. Eigentlich können wir das Spiel früher entscheiden, letztlich zählt aber der Erfolg.

Es spielten: Yasmin Friesen, Julia Oschmann – Saskia Rast (8/6), Leonie Neuendorf (1), Lena Seehausen (8), Marieke Heilmann (3), Victoria Pook, Lucie Müller, Elea Kirchberg, Chiara Rohr, Benita Zemke (6), Monja Nagel, Pia Döpke (1), Noemi Heitefuß, Jana Pollmer (3/1), Vanessa Ulrich