Gipfeltreffen am Salzweg

Zum Start der Rückrunde kommt es am Samstag im Salzweg/Hannover zum Topspiel der 3. Liga Staffel C. Der verlustpunktfreie Tabellenführer HSG Blomberg-Lippe II ist ab 19 Uhr zu Gast beim Tabellenzweiten TV Hannover-Badenstedt. Hannover hat nur 2 Minuspunkte und diese kassierte man zum Auftakt in Blomberg.

Der Blomberger Bundesliganachwuchs hat am 05. September das Hinspiel mit 32:30 gewonnen. Und auch in den folgenden 10 Partien konnte sich die HSG schadlos halten. Zuletzt gab es einen 32:31-Auswärtssieg bei der aufstiegsambitionierten SG Kirchhof.

Bundesliganachwuchsmannschaften setzen immer wieder Spielerinnen aus dem Kader der 1. Damen ein. Diese Gefahr besteht am Samstag natürlich auch – die Bundesliga hat WM-Pause. Die Schweizerin Jennifer Murer gehört zum 1. Liga-Kader, war aber lange verletzt und wurde in Kirchhof eingesetzt. Patricia Lazarevic hat auch schon im Bundesliga-Kader gespielt. Mit Leni Ruwe hat Blomberg die momentan beste Torschützin (92 Treffer) der Staffel in ihren Reihen. Und nicht zu vergessen – Nieke Kühne. Nieke ist im Juni noch Deutsche Meisterin mit der weiblichen B-Jugend von Hannover-Badenstedt geworden. Im Juli ging es dann nach Blomberg und im November stand sie aufgrund großer Verletzungssorgen erstmals im Bundesliga-Kader und gab ihren Einstand in der EHF European League.

Von Verletzungen ist auch Hannover betroffen. In der letzten Woche hat sich Kreisläuferin Marie-Kristin Heinze im Training so schwer am Knie verletzt (Kreuzbandriss etc.), dass die Saison für sie beendet ist. „Das ist nicht nur sportlich, sondern insbesondere auch menschlich ein Schock und großer Verlust für uns“, bedauert Trainer Frank Käber den Ausfall von „Mini“, wie Heinze in Hannover immer liebevoll gerufen wird.

Nichtsdestotrotz will die Mannschaft natürlich das Top-Spiel gewinnen und Blomberg zur ersten Niederlage „verhelfen“. Das heimische Publikum kann dabei nur eingeschränkt unterstützen. Die 2Gplus Regel in Niedersachsen erlaubt nur eine Teil-Besetzung der Halle. Dann müssen halt die wenigen Zuschauer Krach für 300 machen, wünschen sich nicht nur die Badenstedter Verantwortlichen.

Ticketing

Nicht nur kämpferisch immer ein Vorbild – Kapitänin Leonie Neuendorf